0

Leverkusen: Hradecky will den Sieg

Lukas Hradecky musste mit der finnischen Nationalmannschaft eine Niederlage gegen Italien hinnehmen, befindet sich aber weiterhin auf Kurs Euro 2020. Am kommenden Samstag steht nun in der Bundesliga das wichtige Spiel gegen die Dortmunder an und der Keeper geht davon aus, dass er ähnlich viel Arbeit bekommen wird, wie beim 1:2 gegen die Tifosi. Gleichzeitig geht er aber auch davon aus, dass die Leverkusener einen Sieg gegen den BVB einfahren werden. 

Insgesamt sind 12 Leverkusener auf Länderspielreise gewesen. Keeper Lukas Hradecky war der erste, der nach den Spielen für die Nationalmannschaft am Dienstag schon wider auf dem Trainingsplatz vorzufinden war. Trotz der Niederlage gegen Italien aufgrund eines umstrittenen Handelfmeters nahm er aus der Reise dennoch auch Positives mit. Immerhin hat er selbst trotz der Gegentore eine hervorragende Leistung gezeigt. Der einzige Fehler ist ihm gar vor dem Spiel unterlaufen, als er erstmals als Kapitän vergaß, den Wimpel des finnischen Verbandes aus der Kabine mitzubringen. „Im Spielertunnel habe ich bemerkt, dass Bonucci den Wimpel der Italiener dabei hatte“, so der Keeper: “Ab der Platzwahl war meine Leistung ziemlich gut…“

Nachdem es in der Liga bisher eher ruhig verlaufen ist, konnte er sich in Diensten Finnlands erstmals richtig auszeichnen. „Das war das erste Spiel, in dem ich richtig eingreifen musste. In der Bundesliga wurde ich ja bislang nahezu in Ruhe gelassen“, so Hradecky mit Blick auf die bisherigen Spiele, bei denen er kaum etwas auf seinen Kasten bekam: „Gegen Dortmund kann es ein ähnliches Spiel wie gegen Italien werden. Vergangene Saison haben wir dort gut gespielt, auch kontrolliert. Wir stehen vor ihnen in der Tabelle. Aus meiner Sicht ist es ein guter Zeitpunkt auf Dortmund zu treffen. Wir haben sieben Punkte. Und alle haben in Erinnerung, wie wir dort letztes Mal aufgetreten sind. Damals haben wir ein paar individuelle Fehler gemacht. Dortmund war effektiv. Diesmal geht es wieder um solche Kleinigkeiten. Ich sehe Dortmund nicht so weit vor uns wie vielleicht in der vergangenen Saison.“

Die Bedeutung der Partie ist derweil klar, denn für den Sieger sind die Weichen in dieser Saison ganz klar auf Erfolg gestellt. Bayer möchte den bisher sehr guten Saisonstart weiter fortsetzen, während die Dortmunder nach dem 1:3 gegen Union Berlin etwas gutzumachen haben. „Es ist ein ganz wichtiges Spiel. Wir können ein Zeichen setzen, dass wir unter die Top-Vier gehören“, so Hradecky, „Dortmund muss sich rehabilitieren nach dem Union-Spiel. Es wird ein ganz heißes Spiel.“ Nach seinem Wechsel zu den Leverkusenern hat der Finne bisher zwei Niederlagen gegen den BVB kassiert. „Mit Leverkusen habe ich gegen Dortmund noch nicht gewonnen, aber mit Frankfurt weiß ich zumindest, wie es zuhause geht“, so der Schlussmann: „Es wird Zeit, zum ersten Mal in Dortmund zu gewinnen.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.