0

Hoffenheim: Kramaric noch nicht fit

Andrej Kramaric hatte fast während der kompletten Vorbereitung mit einer schweren Verletzung am Knie zu kämpfen. Keine leichte Situation für den Hoffenheimer, der nun langsam in Schwung kommen muss. Wenn man sieht, wie seine Karriere bisher verlaufen ist, kann man nachvollziehen, wie er sich derzeit fühlen muss. 

Im Winter 2016 kam der Angreifer von Leicester City zur TSG. Seither gab es 119 Spiele für die Kraichgauer in der Bundesliga und in 113 Spielen war der Kroate auf dem Platz. In der ganzen Zeit verpasste er lediglich 3 Partien aufgrund von Blessuren und das, obwohl er meist noch zu den laufstärksten Spielern der Mannschaft gehört. Nun hat der mittlerweile 28-Jährige die ersten drei Spiele der Saison komplett verpasst. Eine ungewohnte Lage für Kramaric, der lange Schmerzen im Knie hatte, die aber nicht speziell diagnostiziert und behandelt werden konnten. Zuletzt hat er sich in Kroatien einer Arthroskopie unterzogen, bei der eine Schleimbeutelfalte geglättet wurde, die die Beschwerden verursacht haben könnte. „Ich fühle mich gut und bin zuversichtlich“, so der Stürmer danach, „aber wie es genau ist, werde ich erst dann sehen, wenn ich wieder richtig trainieren kann.“ Gewisse Übungen und Belastungen gehen in Ordnung, doch vor allem bei längeren Läufen kamen die Beschwerden wieder zurück. 

Derzeit gehen alle in Hoffenheim davon aus, dass Kramaric noch weitere Spiele ausfallen wird. „Natürlich vermisse ich es, auf dem Platz zu stehen, zumal ich Verletzungen eigentlich nicht gewohnt bin. Aber so ist das im Fußball, es trifft jeden Mal“, so Kramaric, „und es ist ja bei mir auch keine schlimme Verletzung. Ich werde bald wieder stark zurückkommen.“

Kein Wunder, dass die Hoffnungen auf ihm ruhen, denn er war in der letzten Saison der beste Torschütze und Vorlagengeber, in den Jahren zuvor ebenfalls immer maßgeblich am Erfolg der TSG beteiligt. „Über das veränderte Team kann ich noch nicht so viel sagen, da ich bisher kaum trainiert habe“, so Kramaric, „mit unserem neuen Trainer Alfred Schreuder bin ich im ständigen Austausch, wir reden viel miteinander, und er hofft natürlich auch, dass ich schnellstmöglich zurückkomme.“ Derzeit geht man davon aus, dass Kramaric erst nach der kommenden Länderspielpause wieder dazustehen können wird. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.