0

Augsburg: Lichtsteiner ist gelandet

Nach der 1:5-Klatsche in Dortmund haben sich die Augsburger in der Defensive noch einmal verstärkt. Die Fuggerstädter konnten sowohl Stephan Lichtsteiner und Tin Jedvaj unter Vertrag nehmen, die heute erstmals im Training mit von der Partie waren. Nach der Einheit erklärte Lichtsteiner noch, warum er sich letztendlich für den FCA entschieden hat. 

Lazio Rom, Juventus Turin, FC Arsenal – und jetzt der große FC Augsburg. Die Vereinshistorie von Stephan Lichtsteiner liest sich sehr gut, auch wenn einen die Station in Augsburg doch etwas verwundert. Der mittlerweile 35-Jährige unterschrieb nun einen Vertrag für diese Saison beim FCA. „Im Leben warten immer spezielle Herausforderungen auf einen. So etwas habe ich noch nie gemacht“, sagte Lichtsteiner nach dem ersten Training mit den neuen Kollegen: „Augsburg ist ein sehr interessanter Klub, ich möchte noch einmal regelmäßig spielen. Wenn du mit 35 in einen Top-Klub kommst, ist die Luft dünn.“

In Augsburg hat der Rechtsverteidiger sich das Ziel gesetzt, möglichst schnell zum Stammspieler zu werden. Mit seiner Klasse und Erfahrung soll er dabei helfen, die zuletzt etwas wackelige Abwehr zu stabilisieren. Fakt ist aber auch, dass es für ihn in dieser Saison wohl weniger um die Meisterschaft oder die Champions League, sondern viel mehr gegen den Abstieg gehen wird. Für den Schweizer auf seine alten Tage eine eher ungewohnte Situation. 

Seit Juli war Lichtsteiner auf der Suche nach einem neuen Verein, hielt sich aber in dieser Zeit individuell fit. Er selbst sieht sich schon dazu in der Lage, am kommenden Samstag gegen Union Berlin zu spielen. „Konditionell sollte ich auf einem guten Stand sein, am Ball habe ich auch viel trainiert. Ich sollte fit sein“, so der Verteidiger, der an der Abstimmung mit den neuen Kollegen bis zum Wochenende arbeiten möchte. Heute ließ Trainer Martin Schmidt schon seine neue Viererkette bestehend aus Lichtsteiner, Tin Jedvaj, Rani Khedira und Mads Pedersen spielen. Gut möglich, dass genau diese Formation auch gegen Union zum Einsatz kommen wird.  

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.