0

Köln: Beierlorzers Debüt

Morgen wird Achim Beierlorzer sein Debüt als Bundesligatrainer feiern. Mit dem 1. FC Köln bekommt der 51-Jährige es bei seinem ersten Auftritt mit dem VfL Wolfsburg zu tun, bei dem er unter anderem auch auf der Kandidatenliste als Nachfolger von Bruno Labbadia stand. 

Wenn man den Worten von Armin Veh Glauben schenkt, muss das erste Treffen des Kölner Geschäftsführers mit Achim Beierlorzer sehr beeindruckend gewesen sein. Schon Wochen später, als Beierlorzer schon einen Vertrag über 2 Jahre unterschrieben hatte, erklärte Veh, dass er sich im Vorfeld eben nur mit diesem als neuen Trainer für die kommende Saison genauer beschäftigt hatte. Große Vorschusslorbeeren für den Trainer, der nun zeigen kann, dass er auch in der Bundesliga zu den Besten gehört. 

Der ehemalige Trainer von Jahn Regensburg scheint den Kölner Sportchef in erster Linie mit seiner Spielweise, aber auch mit den Leistungen in der 2. Liga überzeugt zu haben. So wollte Veh letztendlich nur noch diesen Trainer. Dabei waren für den Trainer aber wohl nicht nur die Kölner eine Option für den nächsten Schritt in der Karriere. Unter anderem sollen sich auch die Wolfsburger, die nun der erste Gegner sein werden, für ihn interessiert haben. Zumindest hatte ihn der heutige VfL-Manager und früheren FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke auf seiner Liste als es darum ging, einen Nachfolger für Bruno Labbadia zu finden.

Letztendlich soll die Situation aber nicht konkret geworden sein. „Ich hatte keinen Kontakt zu Wolfsburg“, so Beierlorzer auf Nachfrage, „ich habe das irgendwann mal gelesen. Ein Jahr vorher mit Labbadia gab es da auch schon mal ein Gerücht in der Zeitung, aber es gab keinen einzigen Kontakt. Auf welcher Liste ich stand oder nicht stand? Ich habe keine Ahnung.“ Die Wolfsburger Haben sich letztendlich für Oliver Glaser entschieden, der vom Linzer ASK in die Autostadt kommen wird. Morgen werden nun beide Trainer ihr Debüt in der Liga geben. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.