0

Stuttgart: Dajaku zu den Bayern

Bei den Stuttgartern kochen die Emotionen schon vor dem Start der neuen Saison über. Während der Mitgliederversammlung sprach Thomas Hitzelsperger noch davon, dass er die jungen Talente im Verein weiter fördern und vor allem im Klub behalten möchte. Gleichzeitig gab es hinter den Kulissen aber schon Gespräche bezüglich eines Wechsels von Leon Dajaku zum FC Bayern. 

Am Sonntag kamen bei den Schwaben die Anhänger mit den Klubvertretern zusammen, um alle wichtigen Themen zu besprechen. Unter anderem ging es dabei natürlich auch um die Wichtigkeit der Ausbildung und Förderung der eigenen Jugend. „Wir wollen Talente ausbilden, die hier bei uns erfolgreich sind“, so Hitzlsperger in seiner Rede mit Blick auf die einstigen Generationen von Spielern rund um Hildebrand, Hinkel, Kuranyi, Khedira, Gomez und Co: “Uns ist bewusst, dass wir daran gemessen werden, wie viele bei uns ausgebildete Spieler für uns auflaufen. Im Nachwuchsbereich sollten wir geduldig sein“, so der Ex-Nationalspieler. Nun kam aber heraus, dass Leon Dajaku (18) nicht geduldig sein, sondern sich den Bayern anschließen wird. 

Der U-18-Nationalspieler (bisher zwei Bundesliga-Einsätze), ist schon seit 5 Jahren im Verein, will aber nicht weiter auf seine Chance warten und wird sich nun dem FC Bayern anschließen. So soll der Rekordmeister schon seit einiger Zeit am Stürmer der Stuttgarter U19 dran sein. Immerhin konnte der Youngster die abgelaufene Saison mit einem Triumph um DFB-Pokal und mit der Vizemeisterschaft abschließen. Dajaku war in der Vorbereitung noch beim Trainingslager der Profis in Kitzbühel mit von der Partie, musste dann aber aufgrund einer Knöchelverletzung zunächst pausieren. Nun soll er wohl bei den Stars der Bayern mittrainieren, bis auf weiteres aber in der 3. Liga beim FCB II spielen. Bei den Stuttgartern hat er noch einen gültigen Vertrag bis 2022. 

Kategorie: 2. Bundesliga, Bundesliga, News Tags: , ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.