0

Bayern: Ohne Salihamidzic in den USA

Bei den Bayern beginnt die finale Phase der Vorbereitung auf die kommende Saison. Während der Sportdirektor in München weiter an Transfers arbeitet, muss Trainer Niko Kovac seine Spieler in den USA in Los Angeles, Houston und Kansas weiter auf die Saison vorbereiten, gleichzeitig aber auch den Verein präsentieren und bewerben. Keine leichte Aufgabe für den Trainer. 

An diesem Montagmorgen um 9 Uhr ging der Flieger von München aus in Richtung USA auf Reisen. An Bord sind insgesamt 17 Profis des FC Bayern und 8 U-19-Spieler. Das Ziel ist zunächst Los Angeles, was rund zwölf Flugstunden entfernt liegt und mit gleich neun Stunden Zeitunterschied den ersten Jetlag verursachen wird. Immerhin warten hier mollige 30 Grad und mehr auf den Bayern-Tross. Insgesamt 10 Tage werden die Bayern in Übersee auf große Tour gehen. Vor einem Jahr lag der Fokus noch auf der Ostküste mit Philadelphia und Miami. Dieses Mal geht es also eher um den Westen, den Süden und den Mittleren Westen.

Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge ist mit dabei. In LA wird es am Mittwochabend zum spiel gegen den FC Arsenal kommen, bevor es dann am Freitag ins texanische Houston geht, wo man aktuell mit Temperaturen über 35 Grad rechnen muss. Am Samstag wird es dort zum Duell mit Real Madrid kommen. Der letzte Stop ist dann Kansas City, wo man nach dem letzten Testspiel gegen den AC Mailand am 23. Juli zurück nach München fliegen wird. Trainer Niko Kovac spricht von „erschwerten Bedingungen“, denn es gibt zahlreiche PR Termine, doch ins Hinblick auf die neue Saison will der Coach natürlich auch ernsthaft trainieren. Von den Profis sind derweil lediglich Lucas Hernandez und Alphonso Davies nicht mit dabei. Der Franzose arbeitet in München individuell an seinem Comeback, während der Kanadier nach dem Gold-Cup mit der Nationalmannschaft noch im Urlaub verweilt.

Ebenfalls mit dabei sind als Botschafter die beiden FCB-Legenden Lothar Matthäus und Giovane Elber. Daheim geblieben sind derweil Präsident Uli Hoeneß und wohl auch Sportdirektor Hasan Salihamidzic, da sie bekannterweise mit den aktuellen Transferbemühungen noch jede Menge Arbeit haben. Den US-Fans können die Bayern aktuell lediglich Weltmeister Benjamin Pavard und Stürmer Fiete Arp als Neuzugänge präsentieren.  

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.