0

Schalke: Raman-Deal ist durch

Es war schon lange klar, dass die Schalker in dieser Transferperiode nach gerade einmal 37 Toren in der vergangenen Saison in erster Linie in der Offensive nachlegen müssen. Lediglich die drei Absteiger hatten da weniger Treffer auf dem Konto. Unter anderem vergleicht man sich natürlich mit den Dortmundern, die mit 81 Toren mehr als doppelt so oft eingenetzt haben. 

Ein weiterer Baustein für die kommende Saison soll Benito Raman sein. Der Belgier kommt nach schier endlosen Verhandlungen von den Düsseldorfern und soll wohl für rund 13 Millionen Euro ein Schalker geworden sein, der einen Vertrag bis 2024 unterschreiben wird. Bei der Fortuna hatte der schnelle Angreifer noch einen Vertrag bis 2022, machte in der abgelaufenen Saison immerhin 10 Tore und konnte weitere 6 Treffer vorbereiten. Damit schaffte er es auf einen sehr beachtlichen Notenschnitt von 3,42. „Wir haben Benito in der vergangenen Saison intensiv beobachtet, weil er durch seine Torgefahr und Lauffreudigkeit auf sich aufmerksam gemacht hat“, so Sportvorstand Jochen Schneider über den Neuzugang: „Wir sind uns sicher, dass er mit dieser Spielweise auch die Fans auf Schalke für sich gewinnen wird.“

Ramans neuer Trainer David Wagner hat noch weitere Pluspunkte bei seinem neuen Kicker ausgemacht: „Benito gehörte in der Saison 2018/2019 in der Bundesliga zu den Spielern mit den meisten Sprints beziehungsweise den meisten hochintensiven Läufen während der Partien. Das soll sich im Trikot von Schalke 04 nicht ändern.“ Im Gegenzug kommt nun Bernard Tekpetey zu den Düsseldorfern, der erst von den Schalkern für rund 2,5 Millionen Euro vom SC Paderborn zurückgeholt wäre, wo er für 2 Jahre auf Leihbasis gespielt hat. Für den 21-Jährigen hat sich die Fortuna sogar eine Kaufoption einbauen lassen. 

Nach Rechtsverteidiger Jonjoe Kenny, der auf Leihbasis vom FC Everton kommt, und Innenverteidiger Ozan Kabak, der für 15 Millionen vom VfB Stuttgart verpflichtet wurde, ist Raman der dritte Neuzugang in dieser Transferperiode bei den Knappen. Derweil haben auch die Bemühungen um Linksverteidiger Robin Gosens von Atlanta Bergamo noch nicht abgenommen. Fakt ist, dass die Schalker weiter nachlegen müssen, wenn die kommende Saison nicht wieder ein Reinfall werden soll. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.