0

Dortmund: Was fehlt für den Himmels-Deal?

Noch immer halten sich hartnäckig die Gerüchte, dass Mats Hummels eine Rückkehr zu den Dortmundern anstreben könnte. Die eine oder andere Seite hatte bereits von einem vollzogenen Wechsel gesprochen, doch so klar soll die Angelegenheit im Moment bei weitem noch nicht sein Vor allem bei der Ablösesumme soll es noch Unstimmigkeiten zwischen beiden Parteien geben. 

Gerne hätten wohl vor allem die Dortmunder schon den Deckel auf diesem Transfer, doch so weit ist es noch nicht. Es sei „noch lange keine Einigung erzielt“, heißt es von Seiten der Bayern. In Sachen Ablöse muss schon eine Summe genannt werden, die die Münchner dazu bewegt, ihren Weltmeister von 2014 ziehen zu lassen. Immerhin hat Hummels noch einen gültigen Vertrag bis 2021 bei den Bayern. Dabei reichen den Bayern wohl die angestrebten 15 bis 20 Millionen nicht, die die Dortmunder gerne für den mittlerweile 30-Jährigen ausgeben würden. Fakt ist, dass hier noch weiter verhandelt werden muss. 

Laut dem Kicker-Ranking war Hummels in der abgelaufenen Rückrunde der beste Verteidiger der Liga. 2016 zog es den gebürtigen Bayer von den Dortmundern nach München – damals für rund 35 Millionen Euro. So viel wollen die Dortmunder mittlerweile natürlich nicht mehr ausgeben, denn immerhin ist Hummels auch nicht jünger geworden. Die Bayern können natürlich so argumentieren, dass die Ablösesummen in den letzten Jahren entsprechend angestiegen sind, wie man es aus England gewohnt ist. 

Grundsätzlich sollen die Bayern aber bereit sein, Hummels ziehen zu lassen. Der Verteidiger selbst vermisst derzeit beim Rekordmeister etwas die Wertschätzung und daher ist auch er an einem Wechsel nicht uninteressiert. So sollen die Gespräche zwischen Hummels-Berater, seinem Vater Hermann und den Dortmundern bereits weit fortgeschritten sein. So soll wohl ein Vertrag über die kommenden 3 Jahre abgeschlossen werden. Neben Manuel Akanji, Dan-Axel Zagadou, Abdou Diallo, Leonardo Balerdi und Ömer Toprak wäre Hummels aber schon der sechste Innenverteidiger beim Tabellenzweiten 2018/19. Wenn man sich auf die Qualität beruft, sollte er aber keine großen Probleme dabei haben, sich als Stammspieler etablieren zu können. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.