0

Stuttgart: Gentner muss gehen

Christian Gentner wird den VfB Stuttgart nun definitiv verlassen. Das teilte VfB-Sportvorstand Thomas Hitzelsperger, der selbst eine Klub-Ikone ist, am Donnerstag mit. Der auslaufende Vertrag des Kapitäns wird nicht verlängert, womit ein zuvor aufgetauchter Bericht der BILD nun nachträglich bestätigt wurde. 

Nach fast 20 Jahren ist nun für Gentner also das Ende beim VfB gekommen, zumindest was den aktiven Part angeht. Der gebürtige Nürtinger kam schon im Jahr 1999 zum VfB, als er gerade einmal 14 Jahre alt war. Bis auf ein kurzes Gastspiel bei den Wolfsburgern von 2007 bis 2010 war er durchgehend bei den Schwaben aktiv. Insgesamt stand er in 278 Spielen in der Liga auf dem Feld und bringt es damit in der Vereinsgeschichte der Stuttgarter auf Rang 8 der Spieler mit den meisten Bundesligaspielen. Unter anderem bestritt er in der Aufstiegssaison 2016/17 alle 34 Partien in der 2. Liga. 

Gentner wäre gern noch ein Jahr als aktiver beim VfB geblieben, allerdings hat er nun als ablösefreier Routinier auch noch gute Chancen, erneut in der Bundesliga oder gar im Ausland unterzukommen. Doch auch ein Engagement nach der aktiven Karriere ist bereits im Gespräch. So wird schon länger spekuliert, dass er als Teil der sportlichen Leitung bei den Schwaben fungieren wird. „Wer zeigen kann, dass er für den VfB auch in der Zukunft eine wichtige Rolle spielen kann, soll nach vorne gehen und es uns zeigen“, so Hitzelsperger noch Anfang Mai, der auch gefragt wurde, ob das ebenfalls für Gentner gelte: „Ja, es ist leider so. Wir können keine Rücksicht darauf nehmen, wie lange jemand im Verein war. Ich weiß das sehr zu schätzen, Christian hat für den Verein sehr viel gemacht. Ich möchte, dass er dem Verein erhalten bleibt. Ob er aber nächstes Jahr bei uns auf dem Platz stehen wird, diese Entscheidung ist noch nicht getroffen. Da muss er sich in Geduld üben.“

Natürlich ist der Kapitän auf diese Situation nun nicht gut zu sprechen, schon damals schimpfte er über die Aussagen von Hitzelsperger: „Es gibt ein paar Dinge, die mir nicht passen, die mir auf den Sack gehen, die ich mir anders vorgestellt hätte“, so der Defensiv-Allrounder, der nun seine Karriere beim VfB mit einem Abstieg beenden muss. 

Kategorie: 2. Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.