0

Dortmund: Was wird aus Guerreiro und Hazard?

Bei den Dortmundern gehen die personellen Planungen für die kommende Saison weiter voran. Der Wechsel von Thorgan Hazard zum BVB nimmt weiter Formen an, während ein Abgang von Raphael Guerreiro immer wahrscheinlicher wird. Die Frage ist, ob ein alter Bekannter ihn von den Schwarz-Gelben loseisen kann. 

Thorgan Hazard ist mittlerweile 26 Jahre alt und wechselt zum BVB, allerdings ist noch nicht geklärt, wann das der Fall sein wird. Der Gladbacher kommt spätestens 2020 ablösefrei zum BVB, soll aber schon am 1. Juli diesen Jahres angestellt werden. Wenn man sich die Verhandlungen anschaut, kann man davon ausgehen, dass der Transfer noch in diesem Sommer über die Bühne gehen wird. Immerhin bleiben die Dortmunder dabei ihrem Grundsatz treu, dass sie für den Belgier auf keinen Fall über 30 Millionen Euro bezahlen wollen. 

Raphael Guerreiro würde der Belgier dann vermutlich nicht mehr kennenlernen, denn der Vertrag des Portugiesen läuft 2020 aus, sodass es die letzte Chance wäre, den Vertrag entweder zu verlängern oder noch eine Ablösesumme einzukassieren. „Es ist noch keine finale Entscheidung gefallen“, so BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Während es bei Guerreiro noch keine Änderung gibt, soll bereits geklärt sein, dass Mario Götze einen Vertrag mit nach unten korrigierten Leistungen bekommt, der über die aktuelle Laufzeit von 2020 verlängert wird. Derweil soll Paris St. Germain mit dem ehemaligen Dortmunder Trainer Thomas Tuchel das Interesse am Portugiesen bekundet haben. Bisher soll aber noch kein offizielles Angebot vorliegen. Schon im letzten Jahre wurde der Europameister von 2016 mit PSG in Verbindung gebracht. In der aktuellen Saison bringt es Guerreiro beim BVB auf 31 Pflichtspiele mit 6 Toren und 6 Vorlagen. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.