0

Gladbach: Hecking will Europa

Bei den Gladbachern ist immer noch nicht geklärt, ob es in der nächsten Saison in der Königsklasse, der Europa League oder doch wieder nur ohne europäisches Geschäft zur Sache gehen wird. Trainer Dieter Hecking gibt derweil die Marschrichtung vor, muss aber beim kommenden Spiel gegen die Nürnberger erneut auf einige Leistungsträger verzichten. 

Zehn Punkte hat die Fohlen in den letzten 13 Spielen gesammelt. Das entspricht eigentlich der Quote eines Absteigers und nicht der eines Anwärters auf die Champions League. Dass man aber weiterhin die Chance darauf hat, liegt in erster Linie an der extrem starken Hinrunde aber auch am Unvermögen der Konkurrenz, die unterwegs auch jede Menge Punkte haben liegen lassen. Die Möglichkeit ist weiter gegeben und vor allem Dieter Hecking will sie vor seinem Abgang unbedingt noch ergreifen, um sein Engagement mit einem Knall zu beenden.

„Natürlich möchte ich die Champions League angreifen“, so der Trainer auf der Pressekonferenz am Donnerstag: „Du musst an den maximalen Erfolg denken. Denn wenn du dich klein machst, wirst du auch das Kleine kriegen. Wir müssen es versuchen. Die Chance ist immer noch da.“ Fakt ist aber, dass man für eine realistische Chance auf jeden Fall die eigenen Hausaufgaben gegen die Nürnberger und am letzten Spieltag gegen die Dortmunder erledigen muss: „Zwei Siege braucht man, um die Champions League zu erreichen. Ob es dann reicht, muss man schauen – da wären wir auch von Ergebnissen der anderen Mannschaften abhängig“, so Hecking.

Wenn man diese 6 Punkte einfahren könnte, würde man zumindest die Qualifikation für die Europa League in trockene Tücher bringen, womit man das Mindestziel erreicht und den Horror-Fall einer komplett verkorksten Rückrunde abwenden könnte. Stand heute ist selbst Platz 8 noch möglich, durch den die Gladbacher komplett mit leeren Händen dastehen würden. Derzeit hat man nur einen Punkt Vorsprung auf die Hoffenheimer, die auf dem ungeliebten 8. Platz liegen. Auf den 4. Platz, den derweil die Leverkusener und die Frankfurter punktgleich belegen, haben die Gladbacher 2 Punkte Rückstand.

Schlechte News gibt es weiterhin aus der Personalabteilung, denn im Vergleich zum Anfang der Woche hat sich hier nicht viel getan. Patrick Herrmann hat sich im Spiel gegen Hoffenheim eine Zerrung der Oberschenkelrückseite zugezogen und wird ebenso wie Tony Jantschke, der gegen Hoffenheim angeschlagen ausgewechselt werden musste, gegen Nürnberg nicht zur Verfügung stehen. Des Weiteren hat Dieter Hecking mit Raffael, Fabian Johnson (beide Wadenzerrung), Lars Stindl (Schienbeinbruch) und Mamadou Doucouré (im Aufbautraining nach Muskelbündelriss im Oberschenkel) weitere Leistungsträger nicht mit an Bord, die den Unterschied machen können.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.