0

Hoffenheim: Demirbay vor dem Absprung

Kerem Demirbay spielt im Dress der TSG 1899 Hoffenheim mal wieder eine starke Saison. Nun steht der Mittelfeldspieler aber kurz vor einem Wechsel zum Ligarivalen aus Leverkusen. Demirbay schaffte bei der TSG endgültig seinen Durchbruch, hat in seinem Vertrag aber auch eine Ausstiegsklausel verankert, die die Werkself nun ziehen könnte. 

Bei den Hoffenheimern war Demirbay in dieser Saison unangefochtener Stammspieler. Nach nunmehr 3 Jahren im Kraichgau sieht es so aus, als würde der Mittelfeldspieler sich einer neuen Herausforderung widmen. Für ihn soll es der nächste Schritt in seiner Karriere sein, auch wenn beide Vereine rein sportlich gesehen nicht viel trennt, denn auch die Leverkusener müssen in dieser Saison hart um den Einzug ins europäische Geschäft kämpfen. So wie es aktuell aussieht, werden die Leverkusener wohl die Ausstiegsklausel des Mittelfeldspielers ziehen. Demnach wären rund 32 Millionen Euro an Transferkosten fällig. Die Werkself will dem Kicker wohl einen Vertrag über die kommenden 5 Jahre anbieten. Falls es so passiert, wäre Demirbay der teuerste Neuzugang der Leverkusener Vereinsgeschichte. 

Dabei konnte Demirbay den Durchbruch in Deutschlands höchster Spielklasse erst bei der TSG schaffen. Vor seinem Wechsel im Jahr 2016 lief der aus der Schalker Jugend stammende Offensivakteur auf Leihbasis für den Hamburger SV, für den 1. FC Kaiserslautern und für Fortuna Düsseldorf auf. In Hoffenheim wurde er dann zum Nationalspieler (zwei Einsätze, Confed-Cup-Teilnahme in Russlandr). In der aktuellen Saison stand er in 24 Spielen auf dem Feld und brachte dabei 4 Tore und 8 Vorlagen zustande. Insgesamt hat er mittlerweile 71 Ligaspiele auf dem Buckel (12 Tore und 19 Vorlagen). Bleibt abzuwarten, ob dieser Transfer genau so über die Bühne gehen wird. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.