0

Bayern: Hoeneß über Mbappé

In der Bundesliga warten viele gespannt, wie die Bayern im kommenden Sommer den Umbau angehen werden. Uli Hoeneß sprach zuletzt über die anstehenden Maßnahmen und die schwere Aufgabe, die Trainer Niko Kovac zu leisten hat. Unter anderem war auch Kylian Mbappé ein Thema. 

Ist es möglich, dass die Bayern den großen Umbruch etwas verschlafen haben? Diese Frage treibt den FCB schon seit dem Saisonbeginn um. Vor allem Uli Hoeneß konnte die Frage schnell nicht mehr hören. „Beim tollen 3:2 im Länderspiel in den Niederlanden standen fünf Bayern-Spieler in der Startelf, darunter nur der ältere Manuel Neuer sowie vier Junge: Joshua Kimmich, Niklas Süle, Leon Goretzka und Serge Gnabry, alle Jahrgang 1995“, so der Bayern-Präsident im dpa-Interview: „Kein anderer Verein stellte mehr als einen Spieler. Der Verein, der am meisten kritisiert wurde, dass er den Übergang nicht geschafft haben soll, erfreut beim Neuaufbau der Nationalmannschaft am meisten.“

Wenn man den Worten der Verantwortlichen Glauben schenkt, haben die Bayern extra einen schweren Weg des Umbaus gewählt. „Einen Übergang könnte man so abwickeln, dass man Leute, denen man dankbar sein muss und die viel geleistet haben, vor den Kopf stößt“, so Hoeneß weiter: „Das ist aber nicht meine Welt. Ich habe hier beim FC Bayern immer dafür gekämpft, dass wir Persönlichkeiten wie Arjen (Robben) und Franck (Ribery), auch einem Rafinha, einen vernünftigen Abgang verschaffen. Und zwar in einem Jahr des Übergangs, ohne einen totalen sportlichen Einbruch zu erleben.“ Dementsprechend viel Geduld müsste man auch für die Arbeit von Niko Kovac aufbringen, der immerhin damit umgehen muss, Ribery und Robben langsam aus den Planungen zu streichen. 

Doch wie wird es nun im kommenden Jahr aussehen? „Wir sind der Meinung, es ist der Zeitpunkt gekommen, an dem der FC Bayern sein hart erarbeitetes Geld in den Markt gibt, um wieder eine neue, junge Mannschaft auf den Platz zu führen“, so Hoeneß, der für Benjamin Pavard und Lucas Hernandez bereits rund 115 Millionen Euro in die Hand genommen hat: „Dazu ist Corentin Tolisso praktisch ein Neuzugang, der fast die ganze Saison verletzt war. Und der eine oder andere wird vielleicht noch dazu kommen.“ PSG-Stürmer Kylian Mbappé wird aber nicht dazu gehören, auch wenn es dir Spieler den Bayern natürlich angetan hat. „Mbappé würde ich sofort kaufen. Der Spieler ist toll. Aber für den fehlt uns das notwendige Geld“, so Hoeneß. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: , ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.