0

Gladbach: Der Umbruch geht weiter

Dass die Gladbacher sich nach dieser Saison von ihrem aktuellen Trainer Dieter Hecking trennen werden, ist kein Geheimnis mehr. Mittlerweile steht Marco Rose von RB Salzburg als Nachfolger bereit. Bei den Fohlen ist der neue Trainer nur der nächste Schritt in die Zukunft, die man mit einem kleinen Umbruch angehen will. 

Den ersten aber mit Sicherheit auch schwierigsten Schritt hat Max Eberl schon gemacht. Dieter Hecking, den er sowohl privat als auch als Fußball-Experten sehr schätzt, wird nach der Saison kein Trainer mehr sein. Am Dienstag machte der Manager aber noch einmal klar, dass diese Entscheidung für ihn nicht optional war. Er will nach der Saison einen klaren Schnitt bei den Fohlen vorantreiben und das gilt auch für die Trainerposition. Welche weiteren strategischen Schritte es nun in den kommenden Wochen und Monaten geben wird, bleibt weiter abzuwarten. 

In einigen Bereichen haben sich die Gladbacher bereits neu aufgestellt. So hat man für die Profis einen neuen Torwarttrainer unter Vertrag genommen und es wurde ein zusätzlicher Mannschaftsarzt eingestellt, der sich hauptamtlich um das Wohl der Kicker sorgen wird. Hinzu kamen dann auch noch weitere personelle Zugänge im Bereich des Athetiktrainings und bei den Physiotherapeuten. Des Weiteren ist Otto Addo mittlerweile ein Trainer zwischen den beiden Schnittstellen der Amateure und der Profis. So soll das Nachwuchsinternat der Gladbacher weiter gefördert werden. Dass es hier weitere Schritte wie nun auch den Trainerwechsel geben wird, war lange abzusehen. 

Zwar ist es noch nicht offiziell, allerdings ist es auch kein Geheimnis, dass Marco Rose der Favorit von Eberl ist, denn dieser hat in Salzburg sehr gute Arbeit geleistet. Hinzu kommt noch, dass er ein frisches Gesicht für die Bundesliga wäre und vor allem mit seiner modernen Fußball-Philosophie neue Akzente setzen und gut zu den Gladbachern passen könnte. Auch im Kader wird es wohl diverse Veränderungen geben, allerdings wollte sich Eberl hier noch nicht konkret äußern. Er selbst schmeißt seinen Job aber nicht hin, wie hier und da auch vermutet wurde. Möglicherweise wird er sich aber weitere Unterstützung suchen. Man darf gespannt sein, mit welchem Erfolg dieser Umbruch einhergehen wird. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.