0

Schalke: Tedescos versöhnlicher Abschied

Nach insgesamt 621 Tagen als Cheftrainer auf Schalke war vor einer Woche dann Schluss für Domenico Tedesco. Der 33-Jährige sprach nun darüber, dass sein Job für ihn ein „riesiges Privileg“ war und dass er die Knappen natürlich weiter verfolgen und die Daumen drücken wird. 

Am Ende seiner Amtszeit bei den Königsblauen mit insgesamt 59 Spielen in der Liga (24 Siege, 14 Unentschieden, 21 Niederlagen) konnte man schon fast Mitleid mit Tedesco bekommen, da ihn die Spieler immer wieder im Stich gelassen und nicht die gewünschte Leistung auf den Platz gebracht haben. Nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr wurde diese Saison für den Coach zur Hölle und letztendlich auch zur Endstation. 

„Es war mir eine Ehre, auf Schalke Trainer gewesen sein zu sein. Ich habe das bis zum letzten Tag als riesiges Privileg empfunden“, so Tedescos versöhnliche Worte: „Die erste Saison mit der Vizemeisterschaft, die Teilnahme an der Champions League und Spiele wie das 4:4 im Derby in Dortmund werden mir immer in Erinnerung bleiben. Ich bin sehr dankbar, dass wir das zusammen erleben durften.“ Gleichzeitig betonte er auch noch einmal, dass er trotz der schwierigen Wochen und Monate im Verein immer wieder großen Rückhalt und Unterstützung genossen hat: „Von den Verantwortlichen im Klub, aber auch von den Fans. Das war alles andere als selbstverständlich. Ich habe schon registriert, wie schwer die Entscheidung hier allen gefallen ist.“

Die Schalker haben noch einen langen Weg hinaus aus der Krise vor sich, doch vor allem Tedesco bemüht sich nach wie vor um eine sehr positive Herangehensweise an die schwierige Situation. „Die Mannschaft hat in Bremen und gegen Leipzig gezeigt, dass sie lebt. Wenn sie daran anknüpft, wird sie mit Sicherheit die nötigen Punkte holen“, so der ehemalige Trainer, dem die Schalker nun natürlich nicht von 0 auf 100 egal geworden sind: „Für mich war das natürlich alles sehr emotional. Der Verein, die Menschen in diesem Verein und die Fans sind mir sehr ans Herz gewachsen. Ich werde weiter mitfiebern und die Daumen drücken.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.