0

Düsseldorf: Revanche gewünscht!

Nach der herben Klatsche in der Hinrunde sitzt der Stachel weiter tief. Mehr als 7 Gegentore haben die Düsseldorfer in ihrer Bundesliga-Geschichte noch nie kassiert. Nachdem man im Hinspiel mit 1:7 gegen die Eintracht aus Frankfurt untergegangen ist, will man sich nun am kommenden Montag wesentlich besser präsentieren. 

In erster Linie wollen die Düsseldorfer gegen den Europa-League-Teilnehmer ein beachtliches Spiel hinlegen. Auf das Ergebnis kommt es dabei nicht unbedingt an, wenn man nachweisen kann, dass man im Lernprozess weiter voranschreiten kann, wie es in den letzten Wochen der Fall war. Passend zu diesen Voraussetzungen hat Trainer Friedhelm Funkel vor allem im Mittelfeld endlich wieder mehr Alternativen zur Verfügung. Doch eigentlich gibt es überhaupt keinen Grund für einen personellen Wechsel, nachdem man im letzten Spiel die Schalker mit 4:0 schlagen konnte. 

Hinzu kommt natürlich, dass die Schalker aktuell nicht mit den Frankfurtern zu vergleichen sind, denn die Hessen schweben auf Wolke 7, während die Knappen immer tiefer in den Tabellenkeller abrutschen. Die Düsseldorfer wollen sich nun auf ihre Kernkompetenzen berufen – hinten sicher stehen und dann gezielte und schnelle Nadelstiche nach vorne setzen. Gegen Schalke gelang das unter anderem sogar ohne Kevin Stöger, der in den Wochen davor der Garant für kreative Momente war. Der ehemalige Bochumer hat seine Grippe mittlerweile auskuriert und ist seit Mittwoch wieder im Mannschaftstraining. Es dürfte also nicht in Frage gestellt werden, dass der Mittelfeldspieler am kommenden Montag in der Startelf stehen wird.

Grünes Licht gab es mittlerweile auch wieder von Routinier Adam Bodzek, der zuletzt wegen einem Muskelfaserriss pausieren musste. Nach wie vor ist er eine der wichtigsten Stützen im Mittelfeld der Fortuna, auch wenn er gegen die Frankfurter tendenziell nicht zur ersten Elf gehören wird. Friedhelm Funkel hat die Qual der Wahl. Aymen Barkok zeigte auf Schalke ein gutes Spiel und würde natürlich gerne wieder von Beginn an dabei sein. Des Weiteren ist Alfredo Morales nach seiner Sperre wieder ein Kandidat für das defensive Mittelfeld. Insgesamt winken aber dennoch nicht unbedingt Punkte beim erneuten Aufeinandertreffen mit der Eintracht, denn die Fortuna konnte nur zwei der letzten 16 Spiele gegen die Hessen gewinnen. Immerhin gelang gegen die Adler aber auch der bisher höchste Sieg in der Bundesliga beim 4:0 am 12. Spieltag der Saison 2012/13.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.