0

Berlin: Wird Selke fit?

Die Berliner hoffen immer noch auf einen Einsatz von Davie Selke im Spiel gegen den SC Freiburg, obwohl der Angreifer gerade mit einer Muskelverletzung im Hüftbereich zu kämpfen hat. „Ich würde ihn jetzt noch nicht abschreiben“, so Hertha-Trainer Pal Dardai am Dienstagnachmittag. Derweil geht der Ungar auch davon aus, dass er bald wieder auf ein bisher fehlendes Trio im Mannschaftstraining zurückgreifen kann. 

Nachdem die Berliner am Montag ihren freien Tag genießen konnten, begann am Dienstag die neue Trainingswoche. Mit dabei waren zwar 5 Keeper, aber nur 17 Feldspieler. Da der Hertha aktuell einige Spieler fehlen, durften sich die Torleute Rune Jarstein, Thomas Kraft und Youngster Dennis Smarsch im Trainingsspiel auf engem Raum als Spieler versuchen. Da es eine eher lockere Einheit war, war es auch egal, mit welchem Erfolg sie dies taten. „Wir haben nicht so viele Spieler, wir sind etwas ruhiger in die Woche reingegangen. Am Mittwoch ist dann Vollbelastung“, so Trainer Pal Dardai.

Mittelfeldspieler Per Skjelbred (nach Infekt) und Außenverteidiger Marvin Plattenhardt (Adduktoren) konnten abseits der restlichen Profis zumindest wieder individuell trainieren. Bei seinem Außenverteidiger Peter Pekarik, der Probleme mit der Wade hatte, rechnet Dardai damit, dass er ebenso wie das individuelle Duo bald wieder mit der Mannschaft trainieren kann. Bei Skjelbred soll dies bestenfalls schon heute der Fall sein. Komplett verzichten muss man derzeit auf Vladimir Darida (Oberschenkelzerrung), Angreifer Pascal Köpke (Kniereizung), Abwehrspieler Derrick Luckassen (Syndesmose) und besagten Davie Selke. Der Angreifer hat sich beim 2:1 über die Mainzer wohl eine Muskelverletzung in der Hüfte zugezogen. Trotzdem ist ein Einsatz im kommenden Spiel gegen Freiburg noch nicht ausgeschlossen. „Wahrscheinlich kann er nicht, aber die Hoffnung ist da. Die gebe ich nicht auf. Wenn er das Abschlusstraining (am Freitag, Anm. d. Red.) komplett mitmachen kann, nehmen wir ihn mit. Ich würde ihn jetzt noch nicht abschreiben“, so der Hertha-Coach: „Wenn es schlecht läuft, kann es auch erst nach der Länderspielpause so weit sein. Wir müssen aber keine Sorge haben, dass es sechs Wochen oder so dauern wird.“

Sollte Selke in Freiburg auflaufen, wäre das schon eine Überraschung, da es sich bei seiner Blessur wohl um einen kleinen Riss handeln soll. Daher ist eher davon auszugehen, dass er rund 2 Wochen pausieren muss. Bei einem Ausfall wäre Vedad Ibisevic wohl der erste Kandidaten auf den Job. „Vedad und Sala (Salomon Kalou, Anm. d. Red.) sind bereit, sie spielen sehr gerne zusammen“, so Dardai, der aber für möglich hält, dass Kalou auf dem Flügel agiert. Hier wäre aber auch Mathew Leckie eine Option.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.