0

Frankfurt: Wer ist Rodic?

Bei den Frankfurtern kommt man im Moment mit der Endung „ic“ gerne auch mal durcheinander. So unter anderem auch Sky-Kommentator Michael Born, der im Spiel gegen die Hannoveraner Sebastian Rode einmal als „Rodic“ bezeichnete. Die Frankfurter reagierten via Twitter mit Humor und tauften den Rest der Truppe kurzerhand um in Trappic, Hintereggic und Halleric. 

Beim 3:0 der Hessen über die 96er musste Born natürlich ständig die Namen Luka Jovic und Filip Kostic benutzen und vielleicht machte er daher aus Rode kurzerhand Rodic. Die beiden Serben spielten der ersten Halbzeit Fußball vom andern Stern. Jovic bereitete das 1:0 durch Ante Rebic vor, erzielte das 2:0 nach Kostic-Vorlage selbst und legte dem Linksverteidiger dann das 3:0 in der Schlussminute selbst auf. „Viele würden an so einer Szene zerbrechen, aber er macht ein Tor und gibt zwei Assists“, so Trainer Adi Hütter, nachdem sein Schützling in den Anfangsminuten noch eine 100%ige Chance liegen ließ: „Er ist ja erst 21 Jahre alt, sehr empfänglich für Kritik, nimmt das an und setzt das um. Das ist schon großes Kino, was der Junge in dem Alter leistet.“

Jovic hat durch seine führende Rolle in der Tprjägerliste ohnehin schon alle Augen auf sich, daher ist es kein Wunder, dass die positive Entwicklung von Filip Kostic sogar etwas unter dem Radar gelaufen ist. Der Offensivmann kam nach erfolglosen Stationen in Hamburg und Stuttgart zur Eintracht, wo er sich mittlerweile zu einem der besten Linksverteidiger der Liga entwickelt hat. Sein Trainer Adi Hütter wundert sich derweil in erster Linie über den Ruf, der in der Öffentlichkeit über seinen Schützling umgeht: „Als er im Sommer hierherkam, steckte er in der untersten Schublade. Das habe ich damals schon nicht verstanden. Wie kann so ein guter Spieler in eine solche Schublade rutschen? Jetzt gehört er in die oberste Schublade“, so der Coach: „Er ist menschlich top, er ist mannschaftsdienlich, er ist bescheiden in seinem ganzen Auftreten und wie er im Klub mit den Mitarbeitern umgeht, das ist sensationell. Er kann in den Spielen immer noch zulegen und sorgt für Fakten auf dem Platz. Er spielt jetzt eine Position, die ihm niemand zugetraut hätte und ist physisch in einer sehr, sehr guten Verfassung.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.