0

Dortmund: Wird Reus fit?

Kurz vor dem Topspiel der Bundesliga zwischen Bayer Leverkusen und den Dortmundern bangt der BVB immer noch um einen Einsatz ihres Kapitäns Marco Reus. Derweil ist auch Lukasz Piszczek noch nicht sicher dabei. Gute Nachrichten gibt es immerhin von Manuel Akanji, der kurz vor seinem Comeback steht.

16 Tage sind mittlerweile vergangen bereits vergangen. Damals zog sich Marco Reus im Pokalspiel gegen den SV Werder Bremen einen kleineren Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. Mittlerweile trainiert der Kapitän wieder, allerdings noch nicht mit der Mannschaft sondern lediglich individuell. So will auch Sportdirektor Michael Zorc noch keine Prognose abgeben, wann man wieder mit dem Leistungsträger rechnet. Alle hoffen natürlich, dass es schon für das kommende Wochenende reicht. „Das wird eine ganz enge Kiste“, so Zorc, der „noch keine Tendenz“ in dieser Frage erkennen kann.

Abwarten müssen die Borussen auch noch bei Verteidiger Lukasz Piszczek. Der 33-Jährige hatte sich in Frankfurt (1:1) eine Fußverletzung zugezogen, sodass er nicht im Pokal gegen die Bremer mitwirken konnte bzw. wollte, weil er eigentlich in der Liga gegen Hoffenheim (3:3) wieder sein Comeback feiern wollte. Das war dann aber wohl etwas zu früh, denn die folgenden Spiele bei Tottenham Hotspur (0:3) und Nürnberg (0:0) konnte er nicht bestreiten: „Er hat immer noch Beschwerden“, so Zorc, „auch bei ihm müssen wir abwarten.“

Viel besser sieht es derweil schon bei Manuel Akanji aus, der nach insgesamt 9 Wochen Pause wieder kurz vor der Rückkehr ins Team ist. Der Innenverteidiger hat mittlerweile keine Beschwerden mehr. „Bei ihm“, so Zorc, „hilft jeder Trainingstag, um sich wieder Wettkampfpraxis anzueignen.“ Sein letztes Spiel hat Akanji am 18. Dezember in Düsseldorf (1:2) bestritten. Stellt sich jetzt noch die Frage, wie fit er nach der langen Abstinenz schon ist.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.