0

Schalke: Caligiuri fällt aus

Am kommenden Samstag geht es für Daniel Caligiuri mit seinen Schalkern gegen den Ex-Klub aus Freiburg. Allerdings kann er selbst wegen einer Gelbsperre nicht mitwirken, was natürlich mehr als ärgerlich ist. Damit stellt er auch seinen Trainer Domenico Tedesco vor ein Rätsel, denn dieser braucht einen Ersatz für die rechte Abwehrseite. Die Situation ist dabei kniffliger, als es zunächst den Anschein macht. 

Es war der 19. Spieltag im Januar 2018 als Daniel Caligiuri bei der 1:3-Niederlage in Leipzig Gelb sah. Damals war es die 4. Gelbe Karte in der laufenden Saison. Damals war es nur noch eine Frage der Zeit, bis er für ein Spiel gesperrt werden würde, doch der Halbitaliener schaffte es für den Rest der Spielrunde, eine weitere Verwarnung zu vermeiden. Vielmehr steuerte er noch 3 Treffer und 7 Vorlagen bei, womit er maßgeblich an der Vizemeisterschaft der Schalker beteiligt war. 

Ein Jahr später sieht es nun leider anders aus, denn beim 1:3 in München hat sich Caligiuri die 5. Verwarnung eingefangen und wird somit für das Heimspiel gegen den SC Freiburg ausfallen. Ausgerechnet gegen seinen alten Arbeitgeber und hinzu kommt noch, dass der Flügelspieler gerade gegen den SC in der Vergangenheit besonders erfolgreich war. Gegen die Breisgauer konnte der mittlerweile 31-Jährige schon 4 Tore markieren. Vor allem für seinen Trainer wiegt der Ausfall schwer, denn Tedesco muss sich nun eine Alternative für die rechte Abwehrseite überlegen. Durch den Ausfall von Alessandro Schöpf (Außenbandriss) könnte Sascha Riether diese Lücke füllen, allerdings spielt der 35-Jährige schon länger keine große Rolle mehr auf Schalke. In der aktuellen Saison gehörte er lediglich einmal zum Spieltagskader der Knappen. 

Denkbar wäre ebenfalls noch ein Systemwechsel auf eine Dreierkette, nachdem Matija Nastasic nach ein paar Wadenproblemen wieder mit der Mannschaft trainieren kann. So könnte er zusammen mit Salif Sané und Jeffrey Bruma einen Dreierriegel bilden. Das Problem bei dieser Variante ist, dass es die einzigen drei Innenverteidiger sind und bei einem Ausfall ebenfalls kein Ersatz bereitstehen würde. Einzig die Rückkehr von Benjamin Stambouli könnte eine Lösung sein, denn der Schalker Vize-Kapitän hat sich als rechter Part in der Dreier-Abwehrkette längst unter Beweis stellen können, war aber zuletzt wegen seiner Jochbeinfraktur noch nicht dabei. Bleibt abzuwarten, wie sich Tedesco in dieser Frage entscheiden wird. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.