0

Schalke: Matondo kommt

Rabbi Matondo wird nun offiziell von Manchester City zum FC Schalke wechseln. Was sich schon einige Zeit angekündigt hat, ist nun beschlossene Sache. So wird der gerade einmal 18-Jährige bei den Knappen einen Vertrag bis 2023 unterschreiben. 

Matondo ist walisischer Nationalspieler und gleichzeitig der erste Winterzugang der Schalker, die aber heute auch noch vor dem Ende des Transferfensters in der Abwehr (Jeffrey Bruma wird als Naldo-Ersatz erwartet, absolvierte am Mittwoch den Medizincheck) und auch in der Offensive (Nikola Kalinic von Atletico Madrid) weiter nachgelegt haben. Der neue Youngster kam unter Pep Guardiola in der Premier League bisher kaum zum Einsatz und das, obwohl der Spanier wie gewohnt in den höchsten Tönen lobt. „Ich weiß, wie gut er ist. Ein großes Talent“, so Guardiola. 

In der Premier League 2 hat Matondo derweil in 11 Partien immerhin schon 6 Tore und 4 Vorlagen markiert. Am Dienstag absolvierte der in Liverpool geborene Waliser bereits den obligatorischen Medizincheck. Am Mittwoch hat er dann einen Vertrag über die kommenden viereinhalb Jahre unterschrieben. Eigentlich ist er bei den Knappen erst einmal als Perspektivspieler eingeplant, doch aufgrund der aktuellen Kaderlage könnte er schon jetzt regelmäßiger zum Einsatz kommen. Er bekommt das Trikot mit der Rückennummer 14 von Abdul Rahman Baba, der unter Trainer Domenico Tedesco nicht mehr zum Zug gekommen ist und mittlerweile vom FC Chelsea an Ligue-1-Klub Stade Reims ausgeliehen wurde.

„Wir sind froh, dass wir Rabbi in den vergangenen Wochen in Ruhe und ohne große Öffentlichkeit davon überzeugen konnten, dass ein Wechsel zu uns die richtige Entscheidung für ihn ist“, so Sportvorstand Christian Heidel auf der Vereinswebsite der Gelsenkirchener: „Deshalb freuen wir uns, dass er sich für die Perspektiven entschieden hat, die wir ihm bei Schalke 04 aufzeigen konnten.“

Laut Tedesco haben sich die Schalker schon sehr lange um den Waliser bemüht, „weil wir von seinem Potenzial überzeugt sind: Er ist extrem schnell und technisch gut. Wir dürfen aber auch nicht vergessen, dass er noch sehr jung ist. Deshalb werden wir ihm die Zeit geben, die er benötigt, um auf Schalke und in der Bundesliga Fuß zu fassen.“

So sollen die Schalker rund 9 Millionen Euro für Matondo auf den Tisch gelegt haben. In seinem Vertrag ist ebenfalls eine Rückkaufoption für City vereinbart, die bei rund 50 Millionen Euro liegt. Natürlich freut sich auch der Youngster über seine neue Herausforderung in der Bundesliga: „Ich wusste bereits vor dem Angebot einiges über Schalke 04: Hier haben Mesut Özil, Ivan Rakitic oder Leroy Sané wichtige Schritte in ihrer Karriere gemacht. Dazu kamen sehr gute Gespräche mit dem Trainer, auch meine neuen Mitspieler wussten nur Gutes zu berichten. Zudem ist die Bundesliga eine tolle Liga. Schalke 04 ist die richtige Entscheidung für meine fußballerische Zukunft und ich freue ich mich, nun ein Teil des Klubs und seiner Pläne für die Zukunft zu sein.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.