0

Hannover: Breitenreiter vor Abgang?

Bei den Hannoveranern hatten einige auf die schnelle Wende gehofft doch am Samstag kam man dann zum Start der Rückrunde ganz schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen an. Es war nicht nur das ernüchternde 0:1 gegen die Bremer sondern vielmehr die erneut blutleere Vorstellung der Niedersachen, die nun das Schlimmste befürchten lässt. Der Abstieg droht erneut, doch vor allem Klubboss Martin Kind will diesen mit allem verhindern, was er hat. „Wir wollen und wir werden kämpfen“, so der Verantwortliche, der sich noch nicht dazu äußern wollte, ob auch Trainer André Breitenreiter diesen Weg noch lange mitgehen wird. 

André Breitenreiter war beim Neujahrsempfang bei Hannover 96 im Businessbereich der HDI-Arena ebenfalls mit dabei. Neben ihm waren natürlich auch die Entscheider in Form von Klubboss Martin Kind und Sportchef Horst Heldt mit von der Partie. Für die Öffentlichkeit gab es den obligatorischen Handschlag, doch wie es aktuell hinter den Kulissen der Niedersachen aussieht, wissen wohl nur die wenigsten. Die Situation ist definitiv angespannt. Am Sonntag wurde im Hotel Kokenhof in Großburgwedel die aktuelle sportliche Situation analysiert. Manager Heldt bestätigt das Zusammenkommen von ihm, Kind und Geschäftsführer Björn Bremer, allerdings kam es danach noch nicht zum Trainerwechsel, der mittlerweile schon fast als beschlossene Sache gilt. 

Über die genauen Inhalte des Treffens schweigen die Verantwortlichen, denn nach außen hin wollen sie weiter Stärke und Hoffnung beweisen. „Wir lassen uns nicht treiben“, betont Heldt: „Die Öffentlichkeit diktiert nicht, was wir zu tun haben. André Breitenreiter sitzt am Samstag auf der Bank.“ Das beantwortet natürlich nicht die offenen Fragen bei den 96ern. Ist die Entlassung des Trainers nur noch eine Frage der Zeit, bis man eine passende Alternative gefunden hat? Kind hat bereits geäußert, dass er den Trainermarkt sondiert, was darauf schließen lässt, dass man bei den Hannoveranern nicht mehr unbedingt von einem starken Comeback ausgeht. 

Bisher haben die Hannoveraner noch keine Aussage darüber getätigt, ob Breitenreiter auch über den Samstag hinaus Trainer sein wird und das, obwohl man sich bei dem ungleichen Duell gegen die Dortmunder eigentlich keine allzu großen Hoffnungen auf Punkte machen dürfte. Es wird wohl ein Schicksalsspiel für Breitenreiter werden, doch wenn die Hannoveraner noch überzeugt von ihm wären, würden sie es nicht beim Spiel gegen den Tabellenführer darauf ankommen lassen, ob der Trainer bleibt oder nicht. Bleibt abzuwarten, wie sich die Situation bei den Niedersachsen entwickeln wird. 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.