0

Frankfurt: Bereit für die Rückrunde

Die Frankfurter sind mitten in der Vorbereitung auf die Rückrunde. Nach der gestrigen Vormittagseinheit äußerte sich Bruno Hübner erstmals über den Stand der Dinge, seine Erwartungen an die kommenden Monate und mögliche Transfers, die in diesem Winter noch über die Bühne gehen könnten. Young Boys Berns Rechtsverteidiger Kevin Mbabu kommt dabei immer wieder in den Gerüchten vor, allerdings sind die Hessen bei ihm wohl an ihre finanziellen Grenzen gestoßen. 

Die Hälfte des Trainingslagers in Florida ist schon vorbei. Wie schon am Dienstag bekamen die Kicker der Frankfurter am Mittwoch von ihrem Trainer einen freien Nachmittag geschenkt. Das haben sie sich redlich verdient, denn die Adler machen einen sehr guten Eindruck. Davon konnte sich nun auch Pavel Pardo ein Bild machen. Der ehemalige Kicker der Stuttgarter und heutige Bundesliga-Botschafter war bei der gestrigen Vormittagseinheit gemeinsam mit Sportvorstand Fredi Bobic anwesend. Alle hängen sich rein, selbst Spieler wie Marco Fabian, die aktuell keine große sportliche Perspektive mehr in Frankfurt haben.

Ganz besonders bemerkenswert ist aber die gute Stimmung im Team. Natürlich sind alle mit Ernst bei der Sache, allerdings wird während den Übungen auch viel Spaß gemacht und gelacht. Der Teamspirit bei diesen Jungs stimmt. Das hat auch Hübner registriert. „Trainingslager sind immer mit viel Aufwand und viel Schweiß verbunden, aber wir haben eine richtig gute Stimmung“, so der Sportdirektor und lobt: „Total auffallend ist, mit welcher Intensität die Einheiten durchgeführt werden. All das, was der Trainer einfordert, wird zu 100 Prozent umgesetzt. Die Mannschaft will einfach die gute Vorrunde bestätigen. Mit dem Trainingslager sind wir bisher sehr zufrieden.“ Aktuell gibt es keine Anzeichen dafür, dass die Mannschaft in der Rückrunde erneut einbrechen könnte: „Viel spricht dafür, dass wir die Vorrunde bestätigen. Die Mannschaft glaubt an sich, wir haben gute Charaktere“, so Hübner, der von der besten Mannschaft seiner siebeneinhalbjährigen Amtszeit spricht. Daher sieht er auch keine unbedingte Notwendigkeit für größere Transfers in der Winterpause: „Wir warten die Entwicklung von Timmy Chandler ab – er ist schon viel weiter als erwartet. Wenn er zurückkommt, hätten wir die Lücke geschlossen.“

Der Rechtsverteidiger hat noch mit den Folgen einer Knorpel-OP zu kämpfen, ist aber schon wieder beim Lauftraining dabei. Sollte sich die Rückkehr weiter verzögern, haben die Frankfurter aber mit Danny da Costa noch einen Ersatz, der sich in der Hinrunde positiv hervortun konnte. Für die Rückrunde wollen die Verantwortlichen aber kein Risiko eingehen. Lange wurde über die Verpflichtung von Berns Kevin Mbabu geredet, allerdings liegt dieser wohl außerhalb des Budgets, welches die Hessen sich vorstellen könnten. „Das ist ein Spieler, der eine überdurchschnittliche Qualität besitzt und eine besondere Beziehung zu unserem Trainer hat. Mit seinen jungen Jahren verfügt er schon über sehr viel Erfahrung, auch in der Champions League. Daher ist es unsere Verpflichtung, dass wir den Spieler genau kennen und intensiv beobachtet haben. Trotzdem muss man einfach sagen: Das ist eine Größenordnung, die für uns nicht realisierbar ist“, so Hübner, der keinen zweistelligen Millionenbetrag bezahlen kann und daher bei Bedarf eher auf ein Leihgeschäft spekuliert: „Das bietet sich an. In der Wintertransferperiode ist es so: Wenn du Qualität dazu holen willst, ist das meistens nicht finanzierbar. Eine Leihe würde uns in die Karten spielen, weil Timmy uns nächste Saison mit Sicherheit wieder zur Verfügung stehen wird. Aktuell ist das aber kein Thema.“

Wahrscheinlicher ist aktuell, dass der eine oder andere Profi die Hessen noch verlassen wird. Unter anderem geht es dabei um Fabian, der schon verschiedene Angebote aus dem Ausland vorliegen hat. Er selbst kündigte auch schon seinen Abschied an. „Ich war hier glücklich, habe viele tolle Momente erlebt. Deshalb bin ich jetzt sehr traurig. Doch manchmal ist es besser zu gehen. Ich will und muss wieder spielen“, so der offensive Mittelfeldspieler. Einen Abschied hält auch Hübner den richtigen Schritt: „Jeder Fußballer will spielen. Marco muss sich überlegen, ein Angebot anzunehmen, wo er zum Laufen kommt. Bei Branimir Hrgota ist es genauso, die Situation wird für ihn ja nicht besser, da Paciencia zurückkommt.“

Klar ist schon jetzt, dass die Hessen in der Winterpause keine Leistungsträger abgeben werden, da man unbedingt den Sprung ins internationale Geschäft schaffen will. „Wir werden uns auf keinen Fall schwächen“, so Hübner und geht noch genauer darauf ein: „Spieler, die in der Vorrunde einen maßgeblichen Anteil geleistet haben, dass wir so dastehen, werden wir nicht abgeben.“ Ein Wechselkandidat könnte Jetro Willems sein, der trotz seines Potenzials im Moment nur selten zum Einsatz kommt. Auf der Insel wurde schon berichtet, dass Newcastle United am Linksverteidiger interessiert ist.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.