0

Stuttgart: Wer kommt im Winter?

Machen die Stuttgarter noch in diesem Winter einen Transfer vom aktuellen Herbstmeister fix? Laut aktueller Informationen sollen die Schwaben ein Auge auf Maximilian Philipp geworfen haben, allerdings ist das nicht der einzige potenzielle Neuzugang beim 16. der Tabelle.

Philipp stand schon im Sommer 2017 auf der Wunschliste des VfB, allerdings konnte man ihn sich damals nicht leisten. Die Dortmunder überwiesen rund 20 Millionen Euro für den Angreifer auf das Konto der Freiburger. In seiner ersten Saison brachte er es bei 20 Einsätzen in der Liga auf 9 Tore und 3 Vorlagen. Unter dem neuen Trainer Lucien Favre spielt Philipp mittlerweile keine große Rolle mehr. Paco Alcacer ist mit seiner Treffsicherheit meist gesetzt und auch Mario Götze scheint auf dem Weg zu alter Stärke zu sein und dient derzeit als Backup im Sturm. Selbst auf dem linken Flügel ist Philipp hinter Raphael Guerreiro und Jacob Bruun Larsen nur die nominelle Nummer 3. In der aktuellen Saison bringt er es gerade einmal auf 11 Spiele in der Liga, davon 5 nur von der Bank und dabei ein Tor sowie einen Assist.

So kann man davon ausgehen, dass die Dortmunder Philipp keine Steine in den Wg legen würden. Realistisch ist derzeit wohl ein Leihgeschäft mit einer integrierten Kaufoption. Bei den Dortmundern hat er noch einen Vertrag bis 2022, während er bei den Schwaben als schneller, spiel- und abschlussstarker Angreifer neben Mario Gomez eingeplant wäre. Die Stuttgarter haben allerdings auch noch eine Alternative im Blick, der ebenfalls noch bis 2022 bei einem Herbstmeister unter Vertrag steht. Die Rede ist von Dominic Solanke (21) vom FC Liverpool. Der einmalige englische Nationalspieler, U-20-Weltmeister von 2017, spielte unter Jürgen Klopp in dieser Saison bei den Reds noch überhaupt keine Rolle. Unter anderem haben hier mit Crystal Palace, Huddersfield und Brighton aber auch schon einige englische Vereine ihr Interesse bekundet. Die Liverpooler wären wohl an einem Leihgeschäft interessiert.

Derweil hat aber zunächst einmal der Transfer von Patrick Herrmann oberste Priorität bei den Schwaben. Fakt ist aber auch, dass das Interesse am Gladbacher schon abgeflacht sein soll. Für den Platz auf der rechten Offensivseite hat man bereits Alexander Esswein auf Leihbasis von Hertha BSC verpflichtet. Herrmann wird zeitlich schon mit dem FC Augsburg aber auch mit Ralph Hasenhüttls FC Southampton in Verbindung gebracht. Bleibt abzuwarten, wie sich hier das Transferkarrussel weiter drehen wird.

 

 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.