0

Hertha: Interner Zoff

Bei den Berlinern gibt es nach nunmehr 5 Spielen ohne Sieg die erste kleine Krise der Saison. Neben dem sportlichen Misserfolg der letzten Wochen kommt nun auch noch ein interner Zoff dazu. Bisher war es noch nicht bekannt, doch anscheinend gibt es zwischen der Mannschaft und Manager Michael Preetz zuletzt ein paar Unstimmigkeiten. 

„Herthaner gegen Herthaner, das verstehe ich nicht. Ich hoffe, dass eine schnelle Lösung kommt – das Thema soll in der Kabine nicht zum Störfaktor werden“, so die Worte von Trainer Pal Dardai am 8. November, die schon darauf schließen ließen, dass es intern bei der alten Dame ein paar Probleme gibt. So gab es schon länger den Konflikt zwischen der Vereinsführung den Berliner Ultras, doch mittlerweile soll diese Diskussion schon bis in die Kabine vorgedrungen sein.

So soll es laut aktueller Informationen vor dem Spiel gegen RB Leipzig am 3. November zum Streit zwischen Manager Michael Preetz und den Spielern gekommen sein. So wollte der Verantwortliche da komplette Team, den Trainerstab und die Vereinsführung zu einer gemeinsamen Aktion auf dem Rasen des Olympiastadions überreden, allerdings ohne Erfolg. Mit dieser Geste sollte vor allem dem bei großen Teilen der Fans verhassten Paul Keuter, in der Geschäftsleitung für digitale Transformation zuständig, öffentlich der Rücken gestärkt werden. Die Mannschaft zeigte allerdings kein Verständnis für das Vorgehen und den Zeitpunkt der Aktion, denn es gäbe zum Beispiel auch keine solche Geste mit dem aktuell in der Kritik stehenden Trainer.

Am Tag des Spiels unternahm der Manager dann einen aller letzten Versuch für seine Aktion und blitzte damit erneut beim Team ab. Wenn man Augenzeugen glauben schenkt, soll Preetz darüber sehr aufgebracht gewesen sein. So stieß der Verantwortliche vor allem bei den Führungsspielern auf taube Ohren, die sich nicht von den Bossen gegen die eigenen Fans instrumentalisieren lassen wollten. Gleichzeitig brachte es eine gehörige Unruhe in die unmittelbare Vorbereitung auf das wichtige Spiel gegen die Leipziger. Damals verloren die Berliner mit 0:3, was die Spannungen natürlich nicht reduzierte Nach nunmehr 5 Spiele ohne Sieg sollten sich in Berlin alle auf das Wesentliche konzentrieren – den sportlichen Erfolg.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.