0

Dortmund: Puma weiter dabei?

Seit 2012 werden die Dortmunder bereits von Puma ausgerüstet. Bisher gab es keinerlei Probleme und so zeigen beide Parteien großes Interesse daran, die Partnerschaft weiter voranzutreiben, obwohl das aktuelle Vertragspapier ohnehin noch bis 2022 gültig ist. Bisher soll allerdings zumindest noch nichts in trockenen Tüchern sein. 

Nach einem Interview mit Puma-Vorstandschef Björn Gulden hatte die „Wirtschaftswoche“ bereits eine Verlängerung des Ausrüstervertrages vermeldet. So stand bis dahin eine Vertragslaufzeit bis 2025 im Raum, doch beides entspricht nicht ganz den Tatsachen. Das wurde bereits gestern von Carsten Cramer, Geschäftsführer für Vertrieb, Marketing und Digitalisierung, gegenüber dem kicker bestätigt.

Die Dortmunder und Puma haben sich im Jahr 2012 zusammengefunden und sich auf einen Vertrag über stolze 8 Jahre bis 2020 geeinigt. In diesem Vertrag wurde auch eine Option zur Verlängerung bis 2022 eingeräumt, die in der Zwischenzeit von Puma selbst gezogen wurde. So steht derweil schon fest, dass der aktuelle Tabellenführer und das Unternehmen aus Herzogenaurach zumindest noch in den kommenden dreieinhalb Jahren zusammenarbeiten werden. Derzeit laufen aber schon die Gespräche über eine Verlängerung, auch wenn noch kein Vollzug vermeldet werden konnte. Wenn sich beide Parteien einigen können, kann man davon ausgehen, dass die Zusammenarbeit noch weitaus länger als 2025 ausgedehnt werden könnte. Zusätzlich würden damit wohl auch die jährlichen Zahlungen angehoben werden, die momentan bei rund 9 Millionen Euro liegen. Ab der kommenden Saison wird Puma auch der Ausrüster von Manchester City sein. Die Himmelblauen werden wohl rund 40 Millionen pro Jahr einstreichen.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2018 Soccer-Fans.de. All rights reserved.