0

VfB: Kondition mangelhaft

Das 0:3 gegen die Frankfurter zeigte mal wieder ganz offensichtlich, dass die Stuttgarter derzeit nicht dazu in der Lag sind, das Tempo und die Intensität der Bundesliga mitzugehen. Mittlerweile mussten auch die Verantwortlichen genau das zugeben. So soll der Zustand der Mannschaft auf eine schlechte Vorbereitung unter Ex-Trainer Taifun Korkut zurückzuführen sein, auch wenn sich alle Beteiligten scheuen, seinen Namen in diesem Zusammenhang zu nennen. 

Zumindest in Sachen Laufleistung war der VfB am Freitag mit 114 gelaufenen Kilometern nah an den Frankfurtern mit 115 Kilometern, allerdings sprachen die absolvierten Sprints mit 198 zu 221 schon wieder eine ganz andere Sprache. Vor allem in der Abwehr machte sich der Unterschied bemerkbar. Holger Badstuber und Timo Baumgartl zogen je nur 15 Spurts an, bei ihren Gegenspielern Ante Rebic (31) und Luka Jovic (34) waren es mehr als doppelt so viele. „Wir sind körperlich sicherlich nicht in einer Top-Verfassung. Wir haben nahezu in allen Spielen läuferisch nicht gerade Bestwerte erzielt“, so Sportvorstand Michael Reschke nach der Partie gegen die Hessen. Die genauen Gründe dafür wollte er ebenso wenig wie Trainer Markus Weinzierl nennen: „Ich kann nur die Zahlen interpretieren. Zur Vergangenheit werde ich mich nicht äußern, weil ich nicht weiß, wie trainiert wurde.“

Fakt ist, dass die Mannschaft „Luft nach oben im physischen Bereich“ habe, wie der neue Trainer nach drei Niederlagen und 0:11 Toren bestätigte. Natürlich kann man ein solches Defizit aber nicht bis zum kommenden Spiel gegen die Nürnberger beheben. Danach kommt es allerdings wieder zu einer Länderspielpause, in der die Schwaben in erster Linie an ihrer Kondition arbeiten müssen. Die Stuttgarter sollten diese Chance jedenfalls schnell nutzen, wenn man nicht schon bald im Abstiegsstrudel versinken will.

Schon gestern sind die Stuttgarter in die neue Trainingswoche gestartet. Nicht mit von der Partie war Pablo Maffeo, der sich im Spiel gegen Frankfurt einen Teilriss des Außenbandes im rechten Sprunggelenk zugezogen hat. Der Rechtsverteidiger konnte lediglich ein leichtes individuelles Programm mit Athletiktrainer Matthias Schiffers absolvieren. Ob es für ihn zu einem Einsatz gegen Nürnberg reichen wird, bleibt also abzuwarten.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2018 Soccer-Fans.de. All rights reserved.