0

Mainz und das Personal

Die Mainzer müssen in den kommenden 8 Wochen auf Ridle Baku verzichten. Der Youngster hat sich einen Syndesmoseriss zugezogen und wird der Elf von Trainer Sandro Schwarz nun schmerzlich fehlen. Immerhin haben die 05er schon einen Vertreter in den Startlöchern, der den 20-Jährigen 1 zu 1 ersetzen kann. 

Danny Latza ist nach seiner Leisten-OP im April wohl rechtzeitig für die Partie gegen die Bayern wieder fit und damit direkt eine Option für die Startelf. „Er hat sehr gute Fitnesswerte und schon Spielpraxis gesammelt, ist also sicher in der Lage, am Samstag von Beginn an zu spielen. Es gibt aber auch andere Optionen auf der Acht oder auf ein anderes System“, so Schwarz. Baku war zuletzt auf der 8 aktiv, doch zumindest in Sachen Taktik soll der Ausfall des 20-Jährigen nun keinen zu großen Einfluss auf die Mainzer haben, die zuletzt in einem 4-3-3 agierten.

Latza hat bekanntlich einen starken Schuss und könnte damit auch der schlechten Abschlussschwäche Abhilfe verschaffen, auch wenn es gegen die Bayern mutmaßlich nicht viele Chancen geben wird. Nur vier Treffer konnten die 05er in den ersten 8 Spielen der Saison markieren. In den letzten 451 Minuten wartet Mainz überhaupt auf einen weiteren Treffer. „Wir haben sehr viele Torschüsse und es wird wichtig sein, weiter mit der Haltung in das Spiel zu gehen, ein Tor schießen zu wollen“, so Schwarz und betonte: „Es ist kein Kopfproblem, wir werden weiter positiv bleiben, Chancen kreieren und Torschüsse haben. Es fehlt die Effizienz vor der Kiste, das kommt bei den Angriffen, die wir starten, zu kurz. Aber die Jungs tun alles dafür, wieder einen gemeinsamen Torjubel zu haben.“

Immer wieder kommt die Mutmaßung auf, dass den Mainzern ein Führungsspieler mit viel Erfahrung fehlt, doch davon will Schwarz nichts wissen. „Da müssen wir die Kirche im Dorf lassen. Darüber brauchen wir uns nicht zu unterhalten. Wir müssen Dinge besser machen in der Haltung und im Abschluss. Aber sollen wir deswegen jetzt einen 35-Jährigen verpflichten?“, so der Trainer, der auch in Zukunft auf seine jungen Spieler setzen will: „Das Schlimmste wäre es, wenn der Cheftrainer das jetzt in Frage stellt.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.