0

Gladbach: Vorne hui hinten hui

Die Gladbacher Offensive kommt im Moment richtig in Fahrt. Zurecht, denn die Elf von Trainer Dieter Hecking hat mit 19 Toren hinter den Dortmundern mit bereits 27 Treffern die zweitmeisten Buden der Liga erzielt. Das Geheimnis des starken Trends der Fohlen liegt allerdings auch in einer stabilen Defensive. 

Plea, Hazard, Hofmann, Stindl und Neuhaus sind aktuell wohl die Gesichter des Gladbacher Erfolgs, denn die Fohlen schwimmen aktuell auf einer Euphoriewelle und wollen natürlich, dass diese so lange wie möglich rollt. Letztendlich zählt aber auch das konzentrierte Arbeiten in der Defensive zu den Erfolgsfaktoren, denn Yann Sommer konnte schon dreimal komplett ohne Gegentreffer bleiben, was noch keinem anderen Keeper in der Liga gelang. Vor allem die letzten Spiele zeigten, dass sich die Defensive stark weiterentwickelt hat. Beim 4:0 über die Mainzer traf man vorne nach Belieben, während man hinten nur drei Chancen des Gegners zuließ. Noch stärker war tatsächlich die Performance beim Spiel gegen den Rekordmeister, denn beim 3:0 in der Allianz Arena brachten die Bayern nur zwei Chancen zustande.

„Unsere Defensive macht uns im Moment so stark. Dass wir uns hinten keinen fangen, ist die Grundlage“, so Jonas Hofmann. Und auch Thorgan Hazard hat bei aller Offensive seine Hinterleute nicht vergessen: „Wir dürfen die Defensive nicht vergessen. Unser Trumpf ist, dass wir von vorne bis hinten ein total kompaktes Team haben.“ Ohnehin zeigt sich Yann Sommer schon seit Wochen in überragender Form zwischen den Pfosten. In der Innenverteidigung hat sich Matthias Ginter mittlerweile zu einer echten Persönlichkeit entwickelt. Auf der Sechserposition hat Trainer Dieter Hecking in seinem 4-3-3 mit Tobias Strobl und Christoph Kramer die freie Wahl. Drum herum spielen je nach Bedarf Nico Elvedi, Oscar Wendt und Michael Lang. „Eine gute Defensivarbeit ist die Basis unseres Spiels“, so Hofmann.

Morgen werden die Freiburger den Versuch unternehmen, das Borussen-Bollwerk zu knacken. Zumindest in der Vergangenheit haben die Breisgaues das auch hin und wieder geschafft, denn in den letzten 8 Auswärtsspielen in Freiburg haben die Gladbacher gerade einmal einen Punkt zustande gebracht. „In Freiburg“, so Hazard in weiser Voraussicht, „wartet auf uns ein schwieriges Spiel mit vielen Zweikämpfen.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.