0

Dortmund: 4 gewinnt?

Zwischen dem Auftritt in der Champions League und dem nächsten Spiel in der Liga liegen gerade einmal 65 Stunden. „Wir müssen uns schnell erholen“, so Lucien Favre, „sehr, sehr schnell.“ Die Dortmunder bekommen es mit den starken Augsburgern zu tun und müssen dabei weiterhin auf Christian Pulisic und Marcel Schmelzer verzichten.

Mit dem Rückenwind aus drei Siegen in Folge will der Tabellenführer aus Dortmund morgen im Spiel gegen die Augsburger den nächsten Dreier einfahren und dann gestärkt und als Liga-Primus in die nächste Länderspielpause gehen. Natürlich ist man sehr zufrieden mit den überragenden Erfolgen gegen Nürnberg (7:0), Leverkusen (4:2) und Monaco (3:0), allerdings treten die Verantwortlichen schon jetzt mehr oder weniger auf die Euphoriebremse. „Wir können das richtig einordnen“, so Sportdirektor Michael Zorc, „wir sind immer noch in der Findungsphase. Ich sehe keinen Grund an der bisherigen Herangehensweise etwas zu ändern.“

Die Dortmunder wagen in dieser Saison mal wieder einen Neustart. Bisher sind die Transfers von Zorc und Favre richtig gut eingeschlagen, doch vor allem Zorc rechnet damit, dass das „Projekt neuer BVB“ in dieser Saison auch noch den einen oder anderen Rückschlag verkraften muss. „Es wird nicht immer so weitergehen“, glaubt er, wohlwissend, dass in seinem Kader viele sehr junge Spieler sind, die noch nicht die Konstanz auf den Platz bringen können, wie es bei Routiniers der Fall ist: „Die Mischung macht es.“ Lucien Favre hat den Ruf, dass er sich rund um die Uhr mit Fußball beschäftigt. Dennoch würde der Trainer gerne noch mehr Zeit in die Jugend stecken, die in der aktuellen Saison bisher so gut funktioniert hat.

Im Moment sind dafür aber in erster Linie seine Assistenten Edin Terzic und Manfred Stefes zuständig. Nach jeder Trainingseinheit gibt es für die Youngsters noch eine Extraschicht von 10-15 Minuten, in der sowohl technisch als auch taktisch gearbeitet wird. Jacob Bruun Larsen, der wohl als aktivster Neuzugang einzuschätzen ist, scheint auch aus den Gesprächen mit seinem Trainer viel ziehen zu können. „Der Trainer geht in jedes Detail, davon lernt man sehr viel“, so der Angreifer. Während er gegen Monaco nur eingewechselt wurde, wird Larsen gegen Augsburg wohl wieder zur Startformation gehören. Christian Pulisic (Faserriss in der Wade) und Marcel Schmelzer (Knieprobleme) hingegen werden nur auf der Tribüne sein. Favre geht davon aus, dass beide erst nach der Länderspielpause zur Verfügung stehen werden.

Derweil wurde der BVB gestern durch das DFB-Sportgericht zu einer Geldstrafe von über 16.000 Euro verurteilt. Während des Bundesliga-Auswärtsspiels bei Hannover 96 am 31. August wurden von einigen Fans der Borussen pyrotechnische Gegenstände gezündet.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2018 Soccer-Fans.de. All rights reserved.