0

Bremen: Baumann verlängert

Seit einiger Zeit war eigentlich schon klar, dass es so kommen würde, doch nun ist auch die Tinte auf dem neuen Vertrag trocken. Werder Bremen hat seinen mit Frank Baumann seinen Geschäftsführer Sport für weitere zwei Jahre an sich gebunden. Der Verantwortliche unterschrieb nun einen Kontrakt, der bis 2021 gültig ist. 

Damit haben die Bremer nun ihren Geschäftsführer und ihren Trainer Florian Kohfeldt genau gleichlang unter Vertrag. Schon seit Juli liefen die Verhandlungen zwischen Baumann und  Werder-Aufsichtsratschef Marco Bode über den neuen Vertrag. “Frank hat in den letzten beiden Jahren die Hoffnungen, die wir in ihn gesetzt haben, mehr als erfüllt“, so Bode in einer offiziellen Mitteilung der Werderaner. „Er hat gemeinsam mit seinen Geschäftsführer-Kollegen neue Strukturen erarbeitet, die unserem Kerngeschäft Profifußball weiter stärken werden.“

Bode ist in erster Linie von der Außenwirkung seines früheren Teamkollegen begeistert, der die Bremer stets kompetent präsentiert: „Neben seinen unbestrittenen fachlichen Qualitäten verkörpert Frank mit seinem Auftreten vieles, was Werder Bremen ausmacht. Trotz einer gewissen zurückhaltenden, ruhigen Art besteht an seinem Ehrgeiz, ambitionierte Ziele zu erreichen, kein Zweifel.“ Der in Würzburg geborene Baumann war schon als Spieler bei den Bremern und machte zwischen 1999 und 2009 insgesamt 260 Bundesliga-Partien für Werder. Der ehemalige Nationalspieler startete seine Laufbahn im Management direkt nach seiner aktiven Karriere als Assistent im Management der Bremer unter Klaus Allofs. Seit 2016 ist er nun alleiniger Sport-Geschäftsführer und beerbte damit Thomas Eichin.

Baumann selbst hat sich klare Ziele für die Zukunft gesetzt: „Wir haben in den vergangenen Jahren viele Projekte begonnen, die wir mit unserer kontinuierlichen Arbeit nun konsequent fortführen und zum Erfolg führen möchten. Das Werben für die Unterstützung des Bundesliga-Standorts Bremen, die Erneuerung der Infrastruktur für unser Leistungszentrum, die stetige Weiterentwicklung unserer Nachwuchsarbeit und das Zusammenstellen eines wettbewerbsfähigen Kaders sind nur einige Stichworte auf unserer Agenda.“

 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2018 Soccer-Fans.de. All rights reserved.