0

Mainz: Ujah wieder Vater

Eigentlich hätten die Mainzer am Samstag gerne mit ihrem Angreifer Anthony Ujah gespielt, doch dieser war schon am frühen Morgen zu seiner Frau aufgebrochen. Der Stürmer wurde Vater und wollte unbedingt bei seiner Familie sein. „Es hatte sich schon Freitag angedeutet, dass die Geburt ansteht. Deswegen haben wir uns dazu entschieden, 19 Mann mitzunehmen“, so der Mainzer Trainer Schwarz: „Diese Dinge gehen vor, das ist klar.“

Der Coach und der Siegtorschütze vom ersten Spieltag verständigten sich zwischendurch noch mit ein paar SMS: „Ich habe ihm alles Gute gewünscht“, so Schwarz, der sich für das Spiel gegen Nürnberg eine andere Option ausdenken musste. Statt Ujah saß Jonathan Burkhardt auf der Bank, der mit den 05ern schon das Trainingslager in Venlo absolvieren konnte. Es sollet aber nicht die einzige Änderung gewesen sein, die der Trainer vornehmen musste. „Es war etwas symptomatisch für die ganze Woche, Gerrit Holtmann ist ja auch noch ausgefallen. Da sind uns ganz viele Optionen weggebrochen“, so Schwarz nach dem Spiel. Offensivmann Holtmann hatte sich z.B. schon am Donnerstag am Fuß verletzt: „Jetzt müssen wir gucken, wie lange er ausfällt.“

Während des Spiels wurde es nicht besser, denn Schwarz musste schon in der Halbzeit seine Innenverteidigung verändern. Neuzugang Moussa Niakhaté war über weite Strecken unsicher und schon mit Gelb verwarnt, sodass er nach der Pause in der Kabine bleiben musste. Routinier Niko Bungert kam zu seinem ersten Spiel seit über einem Jahr. „Wir dürfen nicht vergessen, dass Niakhaté ein junger Kerl ist und erst sein zweites Bundesliga-Spiel gemacht hat. Er hat sehr viele gute Dinge in der Verteidigung gemacht, war sehr klar, hatte dann aber auch das eine oder anderen Moment drin hat, wo er zu wild war“, so der Trainer: „Das sind die Verbesserungsmöglichkeiten, das haben wir auch schon nach dem Spiel in Aue gesagt. Gegen Stuttgart hat er es sehr gut gemacht, in Nürnberg mit der Gelben Karte und dem Handspiel bestand die Gefahr, dass es umkippt und er mit einer zweiten Gelben Karte sofort runter ist. Davor haben wir ihn geschützt.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.