0

Schalke: Kehrer muss pausieren

Die Schalker befinden sich gerade in China. Während alle bei einer eher ungewöhnlichen Trainingseinheit in Peking nahe des Vogelnests riesigen Spaß hatten, blieb Thilo Kehrer der Einheit fern. Mittlerweile steht fest, dass der 21-Jährige in China überhaupt nicht mehr zu sehen sein wird, denn er hat mit einer Sehnenreizung in der linken Ferse zu kämpfen und bekam von den Schalkern dadurch nun eine Zwangspause verhängt. 

Die Schalkern wurden bei ihrem Training von hunderten Zuschauern begleitet, allerdings entpuppten sich diese dann als neugierige, aber ungefährliche Libellen. Die Knappen reihten sich in einer Ecke des Feldes wie bei einem Tischkicker auf. Dabei hielten sie sich an imaginären Stangen fest, sodass sich alle in ihrem Feld aber nicht zu stark bewegen konnten. Diese Übung bietet eine erstklassige Mischung aus großem Spaß, da der Gewinner in einer Art Turnier ermittelt wurde, und durchaus auch sportliche Aspekte. „Wir schulen damit unter anderem das Defensivverhalten und den Torschuss“, so Trainer Domenico Tedesco, der weiß, dass in einer solchen Phase der Vorbereitung der Spaß nicht zu kurz kommen darf.

Der Coach hatte seinen kompletten Kader in vier Teams aufgeteilt und dabei auf eine möglichst faire Verteilung geachtet. Als großer Künstler am imaginären Kickertisch kristallisierte sich Johannes Geis heraus, der ohnehin stark auf sich aufmerksam machen muss, wenn er in diesem Jahr eine tragende Rolle spielen will. Thilo Kehrer konnte dabei jedoch nicht mitwirken. Das gilt nun nicht nur für den Rest der China-Reise sondern auch für die ersten Tage nach der Heimreise am kommenden Donnerstag. Der Verteidiger hat mit einer Sehnenreizung in der linken Ferse zu kämpfen, was eine MRT-Untersuchung ergab, „daher nehmen wir ihn in Absprache jetzt erst einmal für eine Woche aus dem Trainingsbetrieb“, so Tedesco.

In erster Linie handelt es sich dabei aber wohl um eine Vorsichtsmaßnahme des Trainers. “Wir befinden uns noch ganz am Anfang der Vorbereitung. Lieber schonen wir Thilo jetzt, als wenn wir irgendwann im Verlauf der heißeren Phase dazu gezwungen werden“, so Tedesco. Immerhin kann der U21-Europameister noch ein individuelles Kraft-, Konditions- und Stabilisationstraining absolvieren. Traurig ist, dass er am Mittwoch den Abschlusstest in Langfang gegen Schalkes neuen Kooperationspartner Hebei China Fortune FC verpassen wird. Für die kommende Saison ist er hingegen bei den Knappen fest eingeplant.

 

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2018 Soccer-Fans.de. All rights reserved.