0

Wolfsburg: Kommt Ginczek?

Bei den Wolfsburgern ist der neue Geschäftsführer Jörg Schmadtke schon voll in der Planung zur kommenden Saison angekommen. Der VfL beschäftigt sich aktuell ganz konkret mit einer Verpflichtung von Daniel Ginczek und der scheint einem Wechsel gegenüber nicht abgeneigt zu sein. Die Stuttgarter werden ihn aber nicht kampflos ziehen lassen. 

Die Wolfsburger stellen sich Ginczek als ihren neuen Dreh- und Angelpunkt im Angriff vor. Zwar war der 27-Jährige unter Tayfun Korkut in Stuttgart gesetzt, doch die neue Herausforderung und wahrscheinlich auch das neue Gehalt machen ihm einen Wechsel zu den Niedersachen nun schmackhaft. An seiner Rolle beim VfB wird sich wohl bis auf weiteres nichts ändern, denn im Sturmzentrum ist Mario Gomez eingeplant, sodass Ginczek entweder als Ersatz oder aber in den Räumen drum herum fungieren soll. In Wolfsburg hingegen könnte er der zentrale Punkt des Angriffs sein.

In der abgelaufenen Saison markierte er für die Schwaben in 23 Spielen immerhin 7 Treffer. Bei den Wolfsburgern wäre er damit schon der Top-Scorer gewesen, denn diesen Titel sammelte sich beim VfL zuletzt die Liverpool-Leihgabe Divock Origi mit 6 Toren in 31 Spielen. Ginczek hat allerdings noch einen gültigen Vertrag bis 2020 in Stuttgart, sodass der Verein am Ende die Zügel in der Hand hält. Ganz kampflos werden die Schwaben ihren Knipser wohl nicht ziehen lassen, allerdings ist gleichzeitig auch davon auszugehen, dass sie ihm bei einem entsprechenden Angebot keine größeren Steine in den Weg legen werden.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.