0

Hoffenheim: Grifo-Transfer fix

Schon am Montag konnten die Hoffenheimer Vollzug melden: Vincenzo Grifo wird die Gladbacher wie erwartet verlassen und sich der TSG anschließen. Für den 25-Jährigen ist es eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstädte, wo er nun endgültig den Durchbruch schaffen will. 

Schon am vergangenen Freitag wurde bekannt, dass die Hoffenheimer sich ganz konkret mit der Verpflichtung von Vincenzo Grifo befassen. Mittlerweile erfolgte dann auch die Bestätigung des Transfers. So wird Grifo bei der TSG einen Vertrag bis 2022 unterschreiben, während die Gladbacher sich wohl über rund 5,5 Millionen Euro freuen können.

Bei den Gladbachern stand der Offensiv-Allrounder nur ein Jahr unter Vertrag. Er schaffte nie wirklich den Durchbruch in die Startelf und so war klar, dass er sich in diesem Sommer eine neue Herausforderung suchen würde. Unter anderem waren bis zuletzt auch die Hannoveraner an ihm dran. In der abgelaufenen Saison brachte er es nur auf 17 Spiele (davon 9 in der Startformation). Beisteuern konnte er lediglich 4 Vorlagen und keinen eigenen Treffer. Kein Vergleich zu seinen Leistungen im Trikot der Freiburger, als er mit 6 Toren und 12 Vorlagen zu den Fohlen kam. Nun will er bei der TSG wieder an seine alte Form anknüpfen und sich auch in der Champions League zeigen.

Ein großes Plus ist auf jeden Fall, dass Grifo den Club und das Umfeld bereits kennt, denn über die U23 schaffte er den Sprung zu den Profis und absolvierte zwischen 2012 und 2014 immerhin zwölf Spiele in der ersten Liga. „Es fühlt sich ein bisschen wie nach Hause kommen an. Ich erinnere mich an mein erstes Bundesligaspiel in der Rhein-Neckar-Arena noch genau, und ich kann kaum beschreiben, wie sehr ich darauf brenne, hier in der Nähe meiner Heimat in der neuen Saison anzugreifen. Der Klub hat seit meinem Abschied nochmal eine starke Entwicklung hingelegt. Vor uns liegt ein spannendes Jahr mit einer besonderen Herausforderung. Ich freue mich auf diese Erfahrungen und habe große Lust, meine Stärken voll einzubringen“, so Grifo auf der Vereinsseite der TSG.

Auch die Verantwortlichen sind froh mit ihrem neuen Schützling. „Er ist ein flexibel einsetzbarer Offensiv-Spezialist, verlässlicher Vorbereiter und effektiver Standardschütze“, so der TSG-Direktor Profifußball Alexander Rosen: „Die zurückliegende Saison verlief sicher nicht optimal für Vince, aber er hat in der Vergangenheit eindrucksvoll bewiesen, was er auf höchstem Niveau leisten kann. Wir sind überzeugt davon, ihm ein Umfeld bieten zu können, in dem er wieder auf sein Topniveau kommt.“ Die Gladbacher konnten mit dem Grifo-Coup am Montag gleich einen Dreierpack landen, denn zuvor konnte man schon den Transfer von Raul bobadilla zu den Argentinos Junios und den Wechsel von Torben Müsel (kommt vom 1. FC Kaiserslautern) bekanntgeben.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2018 Soccer-Fans.de. All rights reserved.