0

Leverkusen: Das Torwart-Spiel

Die Leverkusener haben für die kommende Saison mit Flügelstürmer Paulinho (17, Vasco da Gama, 20 Millionen Euro Ablöse) und Rechtsverteidiger Mitchel Weiser (24, Hertha BSC, zwölf Millionen) schon ordentlich investiert, nun aber direkt noch einmal nachgelegt. Am Mittwoch konnte bestätigt werden, dass man sich die Dienste von Torhüter Lukas Hradecky ablösefrei sichern konnte. Der Transfer von Pokalsieger Eintracht Frankfurt macht durchaus Sinn, auch wenn noch nicht feststeht, dass Bernd Leno die Werkself verlassen wird. 

Diese Nachricht kam nicht wirklich überraschend, denn eigentlich warteten alle nur noch auf die Bestätigung, dass Lukas Hradecky (28) als Nachfolger für den abwanderungswilligen Lene verpflichtet wird. Etwas überraschend war dann aber doch, dass der Finnen-Transfer fix war, bevor es eine Entscheidung bei Leno gab. Der Nationalkeeper hat eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag, die aber bisher noch nicht gezogen wurde, da anscheinend noch kein europäischer Topklub ein entsprechendes Angebot vorlegen konnte oder wollte. Letztendlich macht die Verpflichtung von Hradecky aber durchaus Sinn.

Fakt ist, dass es nicht viele gute Keeper auf dem Transfermarkt gibt. Ein Poker rund um Leno wäre riskant gewesen, denn dieser hat schon mehrfach deutlich gemacht, dass er in diesem Sommer vermutlich wechseln wird. Je länger Bayer gewartet hätte, desto mehr Druck hätte sich auch auf die Verantwortlichen aufgebaut, in kurzer Zeit einen Ersatz finden zu müssen. So hat man nun schnell Nägel mit Köpfen gemacht, obwohl die Transferperiode noch nicht wirklich in Gang gekommen ist. Vor allem auf dem Torwart-Markt herrscht noch Stille, allerdings ist davon auszugehen, dass sich hier in diesem Sommer viel tun wird. Bei Atletico Madrid gehen alle davon aus, dass man nach dieser Saison ohne Jan Oblak auskommen muss, der wohl rund 50 Millionen Euro einbringen wird, während Leno für festgeschriebene 25 Millionen Euro zu haben ist.

Oblak wird bei verschiedenen Topklubs wie Paris St. Germain gehandelt. Gleichzeitig soll Kevin Trapp von PSG beim FC Arsenal im Gespräch sein, was wie Atletico ebenfalls ein mögliches Ziel von Leno sein könnte. Zuletzt gab es Gerüchte um einen Wechsel zum SSC Neapel, allerdings sollen hier die Verhandlungen mittlerweile beenden worden sein. Fakt ist, dass alle so richtig ins Rollen kommt, sobald der erste Keeper-Wechsel in diesen Regionen unter Dach und Fach ist. Bei der Geschwindigkeit des Geschäfts hätte es gut sein können, dass neben Leno auch Hradecky an anderer Stelle untergekommen wäre und so haben die Rheinländer nun direkt eine Planungssicherheit für die kommende Saison, die auch noch ablösefrei zu haben war.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: , ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2018 Soccer-Fans.de. All rights reserved.