0

Gladbach: Herrmann wieder verletzt

Diese Szene weckte bei allen Beteiligten keine guten Erinnerungen, als Patrick Herrmann bei den Gladbachern am Mittwoch vorzeitig den Trainingsplatz verlassen musste und dabei ein schmerzverzerrtes Gesicht machte. Den Pechvogel hat es nun schon wieder erwischt. Dieses Mal hat er sich am Sprunggelenk verletzt. 

Im Anschluss an die ärztlichen Untersuchungen konnten die Gladbacher dann auch eine genaue Diagnose feststellen. Herrmann hat sich im linken Sprunggelenk das Außenband gerissen und zusätzlich noch einen Innenbandteilriss davongetragen. Fakt ist, dass der Flügelflitzer bis auf Weiteres ausfallen wird. Ob er in dieser Saison noch einmal ein Comeback geben kann, bleibt weiter fraglich. Dabei hatte sich der 27-Jährige gerade wieder in die Form gebracht um auf der rechten Seite der Fohlen einen Stammplatz einzunehmen, doch jetzt schlug das Verletzungspech erneut zu.

Seit Ende der Saison 2014/15 wird Herrmann immer wieder von seinem Körper ausgebremst. So hat er sich unter anderem einen Riss des hinteren Kreuzbandes, eine Schambeinentzündung, mehrere Bänderrisse im Sprunggelenk, diverse Muskelfaserrisse und jetzt wieder eine Sprunggelenksverletzung zugezogen. Vor allem waren es immer wieder komplizierte Blessuren mit längeren Ausfallzeiten. Immer wenn Herrmann nah an seiner Topform war, wurde er durch solche Vorfälle wieder zurückgeworfen. In der aktuellen Saison bringt er es auf 22 Spiele in der Liga. Nachdem er sich unter Dieter Hecking zuletzt sogar zum Stammspieler entwickeln konnte, ist der erneute Ausfall nun wieder einmal ein herber Rückschlag in der Karriere des gebürtigen Saarländers.

Am kommenden Samstag geht es für die Elf vom Niederrhein gegen die Bayern. Jonas Hofmann wird aller Voraussicht nach den Job von Herrmann übernehmen. Mit dem zuletzt lange verletzten Ibrahima Traoré ist mittlerweile noch eine weitere Alternative zurück im Kader, allerdings braucht der kleine Dribbler wohl noch die eine oder andere Trainingseinheit, bis er körperlich wieder auf dem Level ist. Gute Nachrichten gab es derweil von Reece Oxford: Der Defensivallrounder ist nach überstandenem Muskelfaserriss schon wieder im Mannschaftstraining.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2018 Soccer-Fans.de. All rights reserved.