0

Dortmund: Götze vor WM-Aus

Für manche war es keine Überraschung, für andere aber schon. Mario Götze wurde so kurz vor der WM von Bundestrainer Jogi Löw nicht für die Spiele gegen Spanien (1:1) und Brasilien (0:1) nominiert. Immerhin scheint er diese Entscheidung mittlerweile gut verarbeitet zu haben, denn sein Trainer Peter Stöger hat in Dortmund im Moment einen richtig guten Eindruck von ihm.

Schon bezeichnend, dass der Schütze des WM-Tores 2014 ausgerechnet das Testspiel gegen Brasilien verpasst. Das wird dem Offensiv-Allrounder deutlich mehr weg getan haben, als ein Tritt des Gegenspielers auf dem Platz. Der 25-Jährige steht kurz davor, die Teilnahme an der WM in Russland zu verpassen. Götze muss nun in der Bundesliga starke Leistungen bringen, wenn er Löw bis zur vorläufigen Kadernominierung am 15. Mai noch von sich und seinen Qualitäten überzeugen will.

Immerhin macht er auf seinen Trainer beim BVB einen sehr guten Eindurck. „Er ist nicht am Boden zerstört, weil Joachim Löw ihn nicht einbreufen hat. Mario nimmt seine persönlich schwierige Situation in der Nationalmannschaft so an, wie sie ist. Er versucht weiter, im Sommer dabei zu sein“, so Peter Stöger. Dabei hatte auch der BVB-Coach wie Joachim Löw zuletzt die fehlende Torgefahr bei Götze bemängelt. In dieser Saison bringt er es in allen Pflichtspielen gerade einmal auf 2 Tore und 5 Vorlagen, was im Vergleich zu seiner Konkurrenz beim DFB schon sehr bescheiden ist. Am vorvergangenen Sonntag gegen Hannover (1:0) entwickelte er wieder deutlich mehr Zug zum Tor, allerdings hat es zumindest noch nicht für eine Nominierung gereicht.

Fakt ist, dass die Dortmunder allgemein keine gute Saison spielen und es damit jedem schwer fällt, zu glänzen. Zuletzt sind die Schwarz-Gelben sang- und klanglos gegen Red Bull Salzburg in der Europa League untergegangen. Stögers Bilanz ist zwar mit 26 Punkten aus 12 Spielen sehr ordentlich und er selbst sieht seine Truppe auf dem aufsteigenden Ast, doch der neutrale Betrachter sieht den BVB noch lange nicht da, wo er selbst gerne wäre: „Es gibt Spiele, die nicht so optimal laufen. Und es gibt Spiele, die besser laufen. Ich habe großen Respekt davor, was sie versuchen abzuliefern. Am Ende des Tages machen die Jungs einen guten Job. Da kann man schon zufrieden sein.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.