0

Wolfsburg: Es fehlt an Qualität

Die Mainzer sind mit dem 0:1 gegen Schalke vom Freitag wieder voll in den Abstiegskampf gerutscht. Es war eigentlich ein gefundenes Fressen, unter anderem auch für die Wolfsburger, hier nachzulegen und den Ausrutscher der Konkurrenz auszunutzen. Die Wölfe hätten sich von den punktgleichen Mainzern entfernen können, doch am Ende gab es gegen Hoffenheim eine herbe 0:3-Klatsche. Danach redete unter anderem Kapitän Paul Verhaegh Klartext.

Die Fragen nach solchen Spielen gleichen sich sehr oft. Zum Beispiel wurde Verhaegh gefragt, welche Baustellen aktuell die Größten sind. Der mittlerweile 34-Jährige wusste auf diese Frage unmittelbar nach der Partie keine entsprechende Antwort. Kein Wunder, denn die Klatsche gegen Hoffenheim war erst ein paar Minuten her. Insgesamt fielen ihm dann aber doch noch spezifische Defizite der Wölfe ein: „Drei Gegentore kassiert, keine Torchancen herausgespielt. Daran sieht man, dass man in der Defensive und in der Offensive viel zu wenig bringt“, so der Verteidiger.

Dass es am Ende eine verdiente Niederlage war, konnte auch bei den Wolfsburgern kein Akteur abstreiten. So langsam wird es im Endspurt der Saison extrem eng für den VfL, dessen Kader eigentlich nicht in dieser Region der Tabelle eingesiedelt sein sollte. „Wir hatten nach dem Rückstand viel zu schnelle Ballverluste und haben ohne Überzeugung gespielt“, so Verhaegh, der auch weiß, dass die Wölfe bei solchen Leistungen nicht aus dem Keller herauskommen werden.

Nun liegt der Verdacht nahe, dass es sich bei den hochbezahlten Profis um eine Mentalitätsfrage handelt, doch davon wollte der Kapitän der Niedersachsen nichts wissen. „Nein“, so der Routinier, „darauf will ich es nicht schieben.“ Vielmehr scheint es sich bei den Wölfen um eine Qualitätsfrage zu handeln, auch wenn die Namen der Kicker auf eine höhere Qualität schließen lassen. Doch anders kann man Verhaeghs finale Worte in diesem Interview kaum bewerten: „Man hat heute gesehen, dass wir dem Gegner in vielen Belangen unterlegen waren.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2018 Soccer-Fans.de. All rights reserved.