0

Frankfurt: Meier fast zurück

Die Frankfurter können sich aktuell nicht beklagen. Mit 42 Punkten aus 25 Spielen haben sie die beste Chance, sich in diesem Jahr für das europäische Geschäft zu qualifizieren. Am Mittwoch haben die Hessen ein kleines Testspiel absolviert, was an sich nichts Besonderes gewesen wäre, wenn es dabei nicht ein Comeback von einem langerwarteten Rückkehrer gegeben hätte.

Das letzte Spiel war am 27. Mai 2017 im Finale des DFB-Pokals gegen die Dortmunder. Die Rede ist von Alexander Meier, der nach insgesamt 9 Monaten Verletzungspause nun kurz vor seinem Comeback steht. Nach seiner Reha und dem Aufbautraining kann er schon seit einer Woche wieder mit der Mannschaft trainieren. Beim Testspiel gegen Kazanka Moskau (5:3) konnte der 35-Jährige unter der Woche zumindest schon sein Comeback abseits der Bundesliga geben. Letztendlich sei es ein gutes Gefühl gewesen, auch wenn er nur für gut 10 Minuten auf dem Feld war. Diese 10 Minuten reichten dann aber prompt um zumindest einen Treffer einzuleiten. Darum geht es aber nicht, denn in erster Linie will er jetzt wieder zu 100% fit werden. „Alles hat gehalten, ich durfte wieder mit den Jungs spielen“, so der Angreifer, „alles andere ist unwichtig.“ Er weiß wovon er spricht, denn es wäre nicht das erste Mal, dass er kurz nach einer Verletzung wieder eine Pause einlegen müsste.

Sein Ziel lautet aber nach wie vor noch in dieser Saison wieder in der Bundesliga mitmischen zu können. Zumindest ist dieses Ziel in dieser Saison durchaus noch realistisch. Der Torschützenkönig von 2015 will sich dafür aber alle Zeit nehmen, die sein Körper von ihm verlangt. Kein Wunder also, dass er sich zeitlich nicht auf einen genauen Termin fixieren will. “Nach nur einer Trainingswoche muss ich erst einmal abwarten“, so Meier, „wie lange es dauert, kann ich wirklich nicht sagen.“ So könnte es möglicherweise noch bis zu 4 Wochen dauern. Fakt ist, dass er am kommenden Sonntag nicht im Kader stehen wird, wenn es für die Hessen gegen den BVB geht. Gleichzeitig traut er seinen Adlern aber viel zu, auch wenn es um das Rennen um die Champions League geht. „Wir sind zwar der Außenseiter, aber bis auf Bayern kann jeder jeden schlagen. In Dortmund wird es zwar nicht leicht, aber die Jungs brauchen sich nicht verstecken“, so Meier. Bleibt abzuwarten, wann der Frankfurter Fußballgott den Platz wieder betreten wird.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2018 Soccer-Fans.de. All rights reserved.