0

Wolfsburg: Didavi blüht auf

Mit nunmehr 15 Punkten führen Robert Lewandowski und Pierre-Emerick Aubameyang die Liste an, doch gleich dahinter folgt schon Daniel Didavi. Der Wolfsburger Spielmacher hat in dieser Saison bereits 10 Scorerpunkte gesammelt. Doch damit nicht genug, denn er ist an 59 Prozent der VfL-Treffer direkt beteiligt, was gleichzeitig der Spitzenwert in Deutschland ist. Der 27-Jährige setzt sich hohe Ziele, was vor allem seinem Trainer sehr gut gefällt.

Endlich scheint Daniel Didavi mal zu 100% fit zu sein und zeigt gleich, was er in diesem Zustand leisten kann. Er ist nicht nur Wolfsburgs bester Scorer, sondern gleichzeitig auch der Drittbeste der kompletten Liga. Mit seinen 6 Vorlagen ist er zusammen mit Augsburgs Philipp Max der beste Vorlagengeber. Didavi hat einen Lauf und denkt garnicht daran, nachzulassen. „Nach oben setze ich mir keine Grenzen“, so der Spielmacher. Neben der Punktejagd mit den Wölfen ist er auch auf den Spuren eines gewissen Kevin de Bruyne, der im Trikot des VfL in der Saison 2014/15 insgesamt 21 Vorlagen beisteuern konnte. „Ich hätte ähnliche Karrieren hinlegen können, wenn ich nicht drei wichtige Jahre meiner Karriere verpasst hätte“, so Didavi selbstbewusst, der immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen wurde: „Jetzt bin ich endlich topfit. Und ich denke, das sieht man.“

Didavis Effizienz und sein Ehrgeiz imponieren seinem Trainer Schmidt selbstredend. Der Schweizer weiß ganz genau, was er an seinem Spielmacher hat und rechnet weiter mit erstklassigen Leistungen: „Er ist in der Scorerliste ganz vorne. Wenn man nach einem Drittel der Saison schon zehn Scorerpunkte hat und das hochrechnet, weiß man, wo das enden könnte. Das heißt natürlich auch, dass man keine Verletzungen hat und man selbst und das Team in der Spur bleiben. In der Zeit, in der Daniel die Punkte geholt hat, hat er nicht immer 90 Minuten gespielt. Oft kam er auch rein und hat uns geholfen.“

Am liebsten spielt Didavi natürlich von Beginn an, was zuletzt gleich dreimal in Folge der Fall war. „Er ist sehr wichtig für unser Spiel, für unsere Kreativabteilung“, so Schmidt. Für das morgige Spiel gegen Gladbach ist Didavi jedenfalls wieder voll einsatzfähig, nachdem er sich im letzten Spiel gegen Augsburg eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen hatte.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2017 Soccer-Fans.de. All rights reserved.