0

Hamburg: Jung verlängert

Mittlerweile ist es 3 Jahre her, seitdem der Hamburger SV sein Talent Gideon Jung aus der Regionalliga in die Bundesliga geholt hat. Es ist viel passiert, denn aktuell ist Jung 5-facher U21-Nationalspieler, hat einen rasanten Aufstieg in der Liga hinter sich und gehört längst zum Stammpersonal der Hanseaten. Die Rothosen wissen ganz genau, was sie an ihrem Talent haben und haben folglich den Vertrag bis 2022 verlängert. Zudem gab es für den Youngster auch noch ein Extralob von Trainer Markus Gisdol. 

„Gideon hat eine hervorragende Entwicklung bei uns vollzogen und sich als absoluter Stammspieler in der Bundesliga etabliert. Er ist ein Spieler, der sich immer vollkommen in den Dienst der Mannschaft stellt“, so auch Sportchef Todt voll des Lobs und fügte an: „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir ihn weiter langfristig an uns binden konnten und auch die nächsten Schritte in seiner Karriere gemeinsam mit ihm gehen werden.“

Im Jahr 2014 kam Jung vom West-Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen an die Elbe. Damals war der mittlerweile 23-Jährige ein komplett unbeschriebenes Blatt im deutschen Profigeschäft. Zumindest in der ersten Saison sollte sich daran nichts ändern, denn im Hamburg kam er nicht über seinen Platz in der Reservemannschaft hinaus. Durch seine 23 Spiele und 2 Treffer konnte er sich aber immerhin nachhaltig für eine Nominierung zum Profi-Kader empfehlen. Im August 2015 debütierte Defensivallrounder dann gerade im Spiel gegen die Bayern. Während der Saison brachte er es immerhin auf 18 Einsätze für die erste Mannschaft. Spätestens 2016/17 war Jung dann endgültig angekommen und sicherte sich einen Platz als Stammspieler-

In der aktuellen Saison stand er in 9 Ligaspielen sowie in einem Pokalmatch auf dem Feld. Selbst auf der internationalen Bühne konnte er sich schon zeigen, denn beim Triumph der deutschen U21-Nationalmannschaft bei der EM 2017 war er im Kader. „Das war für mich das i-Tüpfelchen einer guten Saison. Die gesamte EM war ein tolles und unvergessliches Erlebnis“, so der Kicker selbst. Vor allem unter dem neuen Trainer Markus Gisdol ist Jung kaum mehr aus dem Kader wegzudenken. „Gideon Jung ist seit Wochen unser bester und beständigster Spieler. Ohne Wenn und Aber – egal auf welcher Position. Er macht aktuell den nächsten Schritt zum Führungsspieler“, lobte der Coach seinen Schützling.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2017 Soccer-Fans.de. All rights reserved.