0

Hoffenheim: Baumann und der DFB?

Das Lob kam von einer sehr prominenten Stelle. „Dann sind da noch Oliver Baumann und Ralf Fährmann“, so DFB-Torwarttrainer Andreas Köpke, als er auf einen möglichen dritten Schlussmann für die WM 2018 angesprochen wurde. TSG-Keeper Baumann sieht der ganzen Thematik derweil sehr gelassen entgegen.

„Es ändert für mich nichts, ob jetzt eine WM ansteht“, so der 27-Jährige, der sich für sich selbst aber mit Sicherheit über diese Erwähnung gefreut haben dürfte. Baumann weiß aber mittlerweile auch schon, wie das Geschäft läuft und auf was es ankommt: „Es sollte sich auch nichts an meinem Spiel ändern. Denn was zählt, ist der Verein, meine Leistung hier, dass ich der Mannschaft helfe und mich weiterentwickle.“

Genau das tut er – zumindest wenn es nach der Meinung seines Torwarttrainers Michael Rechner geht: „Es ist nicht nur in dieser Saison, sondern schon über einen sehr langen Zeitraum hinweg, dass er sehr, sehr gute und konstante Leistungen bringt. Er hat immer wieder Spiele, wo er Punkte rettet, die Mannschaft im Spiel hält.“ Zumindest in Hoffenheim ist der Keeper längst unangefochten die Nummer 1. Kein Wunder, dass sich mittlerweile auch sein Trainer Julian Nagelsmann für ihn eingesetzt hat. „Oli hat sich in den vergangenen beiden Jahren auf höchstem Niveau stabilisiert, macht kaum Fehler und gehört zu den besten deutschen Torhütern. Er hält auch immer wieder mal einen Unhaltbaren. Deshalb gehört er sicher zu den Keepern, die auch für die Nationalmannschaft infrage kommen“, so der Coach.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2017 Soccer-Fans.de. All rights reserved.