0

Hamburg: Ito geht die Luft aus

Gegen die Bremer konnte er sein Startelf-Debüt geben und schon beim 0:0 gegen Nordlichter war Linksaußen Tatsuya Ito einer der wenigen Lichtblicke bei den Hamburgern. Ähnlich war es jetzt auch bei der 2:3-Pleite gegen die Mainzer. Trotz der sportlich guten Leistungen ist die Stimmung in den eigenen Reihen rund um den Japaner aber nicht komplett positiv. 

Wie auch schon bei seinem ersten Auftritt musste Ito schon nach einer Stunde den Platz aufgrund von konditionellen Problemen verlassen. „Das ist kein Bundesliga-Niveau“, kommentierte selbst Kapitän und Landsmann Gotoku Sakai diese Situation. Wenn man sich nur die Tatsachen anschaut, hat Sakai mit dieser Einschätzung sicherlich nicht unrecht: „Es hilft uns nicht weiter, wenn er jedes Mal nach 50 bis 55 Minuten runter muss“, so der Verteidiger, allerdings kann man Ito seinen körperlichen Zustand nicht alleine anhaften. „Ich kann ihn nur in Schutz nehmen“, so Trainer Markus Gisdol: „Ito war lange verletzt, die Bundesliga ist eine große Belastung. Ich bin froh, dass er 55 Minuten spielen kann. Es macht Spaß, ihn auf den Platz zu sehen.“

Dass der 20-Jährige sich aktuell überhaupt in der Startformation der Hanseaten befindet, liegt in erster Linie an den mangelnden Alternativen im Kader. „Eigentlich wäre Ito ideal für die letzte halbe Stunde. Aber unsere Situation gibt das nicht her“, so Gisdol. Immerhin kam nun Filip Kostic nach seinem Muskelfaserriss wieder zurück. Der ehemalige Stuttgarter wurde für Ito eingewechselt. Kein Wunder, dass auch er so kurz nach einer Verletzung noch nicht die Power für volle 90 Minuten hat. Auch für das kommende Spiel gegen die Bayern sieht es personell nicht viel besser aus. „Im Moment sieht es so aus, dass sie sich die Position teilen müssen“, so Gisdol.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2020 Soccer-Fans.de. All rights reserved.