0

Stuttgart: Badstuber leicht verletzt

Bei den Stuttgartern ist man in diesen Tagen nicht gerade erfreut über anstehende Länderspielpausen. Schon Ende August und Anfang September zogen sich Matthias Zimmermann (Kreuzbandriss) und Holger Badstuber zwei langwierigere Verletzungen zu. Jetzt hat es den neuen Abwehrchef schon wieder erwischt. Allerdings ist es diesmal eher Badstuber untypisch keine schwere Verletzung, die ihn vermutlich auch nicht lange außer Gefecht setzen wird.

Das werden die Fans beim Stuttgarter Training sicher gerne gehört haben. Die Anhänger waren besorgt um den Zustand von Holger Badstuber, doch Trainer Hannes Wolf konnte eine erste Entwarnung geben. „Es ist kein Drama“, so der Coach über Badstuber, der beim letzten Mal wegen einer Adduktorenverletzung insgesamt drei Wochen nicht mitwirken konnte und sich nun im Mittwoch bei einem Zusammenprall mit Keeper Ron Robert Zieler eine Oberschenkelprellung zugezogen hat. Nach derzeitigem Stand ist es aber keine schwere Blessur.

Heute sah man den ehemaligen Münchner noch nicht auf dem Trainingsplatz. Er blieb im Kraftraum und absolvierte dort eine individuelle Einheit, was die Fans der Stuttgarter natürlich beunruhigte. Morgen steht dann ein kleines Testspiel gegen den VfR Aalen an. Selbst für diese Partie besteht bei Badstuber noch Hoffnung, obwohl man bei seiner Vorgeschichte wohl eher einen Tag mehr als weniger warten sollte. Wolf braucht den erfahrenen Ex-Nationalspieler gesund und fit für die kommenden Aufgaben in der Bundesliga. Am Freitag in einer Woche empfangen die Schwaben den 1. FC Köln, was ein durchaus richtungsweisendes Spiel werden könnte. Die Geißböcke will man im Tabellenkeller tunlichst auf Distanz halten, was man am besten mit einem Heimsieg bewerkstelligen könnte.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2017 Soccer-Fans.de. All rights reserved.