0

Gladbach: Drmic macht Fortschritte

Die Saison kommt mittlerweile richtig ins Rollen, doch von Josip Drmic hört man bei den Gladbachern immer noch nicht viel. Sein Tagesgeschäft ist aktuell noch die Reha, der Kraftraum und ein genau auf ihn angepasstes Aufbauprogramm, durch das er sich mittlerweile schon immer mal wieder auf dem Platz zeigen kann.

Der Angreifer arbeitet weiter extrem hart an seinem Comeback, doch zwischenzeitlich wurde er durch eine erneute Knieverletzung im Anschluss an einen Knorpelschaden wieder aus der Bahn geworfen. Eine genaue Prognose kann derzeit nicht getroffen werden, wie es um die sportliche Zukunft des Schweizers aussieht. Selbst ein Karriereende konnte zwischenzeitlich nicht ausgeschlossen werden, doch Drmic kämpft weiter hart für seine Zukunft. Das imponiert natürlich in erster Linie seinem Trainer Dieter Hecking. „Josip ist sehr, sehr motiviert, fast schon zu ehrgeizig. Was Josip in den vergangenen Wochen an Einzelschichten auf der Athletikfläche schiebt, ist wirklich außergewöhnlich“, lobt der Trainer.

Hecking und Drmic befinden sich immer im Austausch über den Trainingszustand des Schweizers. Kein Wunder, dass sich Hecking nun auch über die neusten Fortschritte freuen konnte: „Er macht schon wieder Dinge, die ich so nicht erwartet hätte. Er sprintet, er schießt, er ist insgesamt auf einem guten Weg – natürlich noch immer ohne Kontakt zu Gegenspielern“, erklärt Hecking. Der nächste Schritt ist nun, auch Gegner und Zweikämpfe auf Wettbewerbsniveau in den Trainingsbetrieb zu integrieren. Damit soll die aktuelle Belastbarkeit des Knies überprüft werden. Zuvor ist aber ein kurzfristiger Ortswechsel im Gespräch.

Der mittlerweile 25-Jährige ist seit Wochen und Monaten fast ausschließlich die Räumlichkeiten im Borussia-Park gewöhnt und erhofft sich durch einen Tapetenwechsel einen neuen Heilungsimpuls. „Vielleicht macht es Sinn, dass er noch einmal etwas anderes sieht und in einer anderen Umgebung trainiert, um die Motivation hochzuhalten“, so Hecking, der die Hoffnung weiter nicht aufgibt: „Mittelfristig kann ich mir vorstellen, dass Josip wieder am Mannschaftstraining teilnimmt. Ich wünsche Josip, dass er für seinen enormen Aufwand belohnt wird und bald wieder zur Mannschaft stößt – ohne Operation.“

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2017 Soccer-Fans.de. All rights reserved.