0

Leverkusen: Bender erneut verletzt

Und da hat es ihn schon wieder erwischt. Lars Bender ist nie wirklich frei von Verletzungen gewesen und bei einem internen Testspiel hat er sich nun wieder eine Blessur am rechten Sprunggelenk zugezogen. Wie schwer die Verletzung im Endeffekt ist, wird sich erst noch herausstellen. Fakt ist aber bereits jetzt, dass Trainer Heiko Herrlich für das Spiel am kommenden Freitag im Pokal gegen Karlsruhe nicht mit dem Sechser rechnen wird.

Der defensive Mittelfeldspieler stand am Montag bei dem nicht öffentlichen Testspiel gegen die eigene U19 auf dem Platz. Nach 2×30 Minuten Siege die A-Elf mit 8:2, doch für Bender und sein im April operiertes Sprunggelenk blieb die Partie nicht ohne Folgen. Ein MRT-Untersuchung soll eine genaue Diagnose ergeben. „Lars wird bis Freitag nicht gesund“, so Herrlich über die anstehende Aufgabe im DFB-Pokal gegen den Drittligisten KSC.

Bender hatte schon in den letzten beiden Jahren immer wieder mit schweren Verletzungen zu tun. Eigentlich war der Kapitän auch für den Pokal fest auf der Sechs eingeplant, nachdem er sich gerade erst von einer schweren Erkältung inklusive Antibiotika-Einnahme erholen konnte. Jetzt fällt er wieder einmal aus. Während Bender am Freitag nicht mit dabei sein wird, ist Charles Aranguiz wieder dabei. Der Chilene hat nach seiner Confed-Cup-Teilnahme und verlängertem Urlaub schneller als erwartet zurückgemeldet und ist damit mehr als nur eine Option.

Der chilenische Mittelfeldspieler konnte seinen Trainer Herrlich im internen Test begeistern und vor allem davon überzeugen, dass er bereits wieder auf Wettkampfniveau ist. Das konnten unter anderem auch Joel Pohjanpalo (3 Treffer) und Leon Bailey (2) als Torschützen besonders unter Beweis stellen. „Er hat einen sehr guten Eindruck gemacht. Besser als ich erwartet habe. Er hat super Grundlagenwerte. Eigentlich war geplant, dass er in dieser Woche noch komplett Aufbautraining absolviert und am Freitag auch nicht dabei ist. Aber nach dem Auftritt überlege ich mir das schwer, ob ich ihn nicht zumindest auf die Bank mitnehme“, erklärte Herrlich.

Mit von der Partie sein werden auch bisweilen angeschlagene Akteure. So hat Lars Benders Bruder Sven nach einem letzten Testspiel gegen Celta Vigo (3:3) einen Schlag auf den Oberschenkel erlitten, könnte aber genauso wieder mit der Mannschaft trainieren wie auch Benjamin Henrichs, der mit Leistenproblemen im Spiel gegen die Spanier ausgewechselt werden musste.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2017 Soccer-Fans.de. All rights reserved.