0

Leverkusen: Kampl nicht nach China

Der Wechsel von Kevin Kampl nach China zu Beijing Guoan und seinem ehemaligen Trainer Roger Schmidt ist geplatzt. Heute wurde der Deal endgültig abgehakt und damit wird der Mittelfeldspieler zumindest bis auf Weiteres am Rhein aktiv bleiben.

Das es definitiv nicht einfach werden würde, war schnell klar. Die Verhandlungen zwischen Leverkusen und Beijing Guoan waren aber nicht nur schwer, sondern auch verzwickt. Seit heute steht nun fest, dass der slowenische Nationalspieler in diesem Sommer nicht ins Reich der Mitte gehen wird. Vor wenigen Stunden hat sich in China das Transferfenster geschlossen und Kampl steht weiter in Leverkusen unter Vertrag.

Letztendlich soll der Transfer lediglich an den Zahlungsmodalitäten gescheitert sein. In Sachen Höhe der Ablösesumme waren sich die beiden Klubs wohl schon am Mittwoch fast einig. So hätten die Rheinländer um die 27 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler kassiert, doch das Zahlungsmodell, mit dem Bayer einverstanden gewesen wäre, ließ sich wohl nicht finden. Das Problem ist, dass die Clubs in China ab einem Transferdefizit von über 6 Millionen euro eine Strafsteuer an den Verband in Höhe der Ablösesumme zahlen müssen, die sich damit für die Chinesen fast verdoppeln würde. Gleichzeitig sind die Clubs aus Fernost aber auch dafür bekannt, mit ihren kreativen Zahlungsmodellen eben diese Strafe zu umgehen, doch darauf wollte sich die Werkself nicht einlassen.

Kampl steht somit weiterhin bis 2020 bei Bayer unter Vertrag. Trotzdem war er heute nicht mit seinen Kollegen beim Testspiel in Hollenbach gegen Zweitligaabsteiger Würzburger Kickers (Anstoß um 17.30 Uhr) aktiv. Ebenfalls nicht mit dabei waren auch Admir Mehmedi, der mit leichten muskulären Problemen zu kämpfen hat, sowie Lars Bender, der aus Gründen der Belastungssteuerung eine kleine Pause bekam. Auch sein Zwillingsbruder Sven, der erst gestern vom BVB nach Leverkusen gewechselt ist, wird vorerst noch nicht im Dress der Werkself zu sehen sein.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2017 Soccer-Fans.de. All rights reserved.