0

Bayern: Gnabry oder Costa?

Bei den Bayern könnte die Konkurrenz im Sturm kaum größer sein. Das weiß sicherlich auch Neuzugang Serge Gnabry. Die Münchner haben neben dem ehemaligen Bremer noch weitere 6 Angreifer in den eigenen Reihen. Aktuell ist aber auch noch nicht geklärt, ob der U21-Europameister in der kommenden Saison tatsächlich beim FCB auflaufen oder doch noch an einen anderen Klub verliehen wird. Unter anderem könnte diese Entscheidung davon abhängen, wie es mit Douglas Costa weitergehen wird.

Am vergangenen Wochenende machte sich U21-Europameister Serge Gnabry auf den Weg in den wohlverdienten Urlaub. Erst Ende Juli rechnet man nun mit dem ehemaligen Bremer an der Säbener Straße. Derzeit ist aber noch nicht klar, ob er überhaupt beim Rekordmeister das Training aufnehmen wird. Schon vor 3 Wochen gab es Gerüchte darüber, ob der Offensivmann nicht noch zur TSG 1899 Hoffenheim verliehen wird. Die TSG würde den Nationalspieler wohl mit Kusshand nehmen, und im Zweifel könnte Gnabry auch dort Erfahrungen in der Champions League oder zumindest in der Europa League sammeln.

Alles scheint nun davon abzuhängen, wie es in München bzw. ob es in München mit Douglas Costa weitergehen wird. Gestern wurde von Bayern-Präsident Uli Hoeneß noch einmal bestätigt, dass man den Brasilianer gerne abgeben würde. Natürlich kommt es aber wie sonst auch darauf an, dass ein Klub die geforderte Ablöse von rund 40 Millionen Euro bezahlen muss. Aktuell befinden sich die Münchner in Verhandlungen mit Juventus Turin. Sollte Costa gehen und Alexis Sanchez von Arsenal tatsächlich nicht kommen, dann wäre auch für Gnabry eine Chance gegeben, schon jetzt eine Rolle bei den Bayern zu spielen. Sollte Costa aber bleiben, wäre der Weg für die TSG frei. Alle anderen Interessenten wie z.B. Hertha BSC, Wolfsburg oder Schalke wären demnach vermutlich aus dem Rennen.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: , ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© Soccer-Fans.de. All rights reserved.