0

Dortmund: Isak steckt zurück

Im Januar diesen Jahres kam Alexander Isak für eine Rekord-Ablösesumme vom AIK Solna zu den Dortmundern. Seitdem wartet das 17-jähige Talent aber noch auf einen Einsatz in der Liga. In der Rückrunde wurde er von Thomas Tuchel nicht ein einziges Mal berücksichtigt. Die fehlende Spielpraxis hat nun auch Auswirkungen auf die Karriere in der Nationalmannschaft, denn für diese wurde der Schwede zuletzt nicht mehr berücksichtigt.

„Kommt er in Dortmund nicht in Gang, wird der schwedische Fußballverband keinen Nutzen aus ihm ziehen können“, so der Nachwuchschef des Verbandes, Claes Eriksson, gegenüber der Zeitung Dagens Nyheter. Der Stürmer lief bereits zweimal (ein Tor) für die A-Nationalmannschaft auf. Zuletzt war es dann aber so, dass er nicht einmal in der U21 aktiv sein durfte. Damit verpasst er aktuell auch die Chance auf etwas mehr Spielpraxis im Rahmen der Europameisterschaft, die gerade in Polen in vollem Gange ist. Eriksson weiß, dass die fehlenden Einsatzzeiten Isaks ein großes Problem sind und vor allem in Zukunft auch werden können: „Unabhängig vom Niveau musst du Matchpraxis sammeln. Das letzte Mal, dass Isak kontinuierlich Spielzeit bekam, war im November 2016. Doch alle Spieler müssen regelmäßig Partien bestreiten, um ihr Niveau halten zu können“, so der Nachwuchschef weiter.

Isak kam in der letzten Winterpause für immerhin 9 Millionen Euro vom schwedischen Erstligisten AIK Solna in den Pott. Der 17-Jährige stellte damit einen Ablöse-Rekord für Spieler aus Schweden auf. Mit hohen Erwartungen gekommen, musste er aber auch schnell feststellen, dass die Früchte in Deutschland deutlich höher hängen und das vor allem ein Team wie der BVB keinen Platz im Kader zu verschenken hat. Meist saß er nur auf der Bank oder gar auf der Tribüne. Lediglich vier Minuten durfte er im Viertelfinale des DFB-Pokals gegen Lotte ran. Des Weiteren war er einmal für die Amateure und einmal für die U19 im Einsatz. Bleibt abzuwarten, wie sich der junge Schwede in der kommenden Saison entwickeln wird.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2019 Soccer-Fans.de. All rights reserved.